1860 München: Berzel zu Türkgücü

Innenverteidiger kommt ablösefrei

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Dienstag, 14.07.2020 | 08:32
Aaron Berzel bei 1860 München

Aaron Berzel wird das Löwen-Trikot nicht mehr überziehen. ©Imago images/Lackovic

Update (14.07., 8:32 Uhr):
Türkgücü bestätigte die Verpflichtung von Aaron Berzel am Montag Abend. Der Verteidiger schließt sich ablösefrei dem Aufsteiger an, der ihn mit einem Vertrag bis 2022 ausstattete.

Ursprünglicher Artikel (13.07., 8:55 Uhr):
Aaron Berzel musste im letzten Sommer lange warten ehe 1860 München ihm doch noch einen neuen Vertrag anbot. In diesem Jahr wird es keine lange Hängepartie geben: Der Verteidiger verlässt die „Löwen“. Laut „TZ“ bleibt er jedoch in der Stadt und schließt sich Türkgücü München an.

Damit holt sich der Aufsteiger weitere Drittliga-Erfahrung ins Haus, nachdem letzte Woche bereits Daniele Gabriele von Carl Zeiss Jena verpflichtete worden war. Bei den Sechzigern dagegen muss nun ein weiterer Stammspieler ersetzt werden.

Neue Achse gesucht

Der Umbruch fällt damit recht groß aus, in der Innenverteidigung hat auch Felix Weber einen auslaufenden Vertrag, um Dennis Erdmann gibt es Wechsel-Gerüchte, Tim Rieder ist nur ausgeliehen. Die Rechtsverteidiger Herbert Paul und Eric Weeger sind stand jetzt ebenfalls ablösefrei.

Dass Efkan Bekrioglu ersetzt werden muss, ist schon länger klar. Der Antreiber wechselt in die Türkei. Im Sturm sieht es immer mehr nach einem Abschied von Sascha Mölders aus. Damit wäre die zentrale Achse der „Blauen“ bis auf Torwart Marco Hiller komplett weg. 

Die neue Elf von Trainer Michael Köllner wird sich um das Gerüst aus Tim Rieder, sofern er von Augsburg losgeeist werden kann, Daniel Wein, Dennis Dressel und Stefan Lex aufbauen müssen.