Aufsteiger mit Testspiel-Erfolgen

Cottbus und 1860 siegen 2:0

Maximilian Zimmer beim Training von Energie Cottbus

Nicht nur Maximilian Zimmer arbeitet gut im Training, wie die Testspiele zeigen. ©Imago/Steffen Beyer

Am heutigen Sonntag waren sowohl 1860 München als auch Energie Cottbus in Testspielen unterwegs, die schon einige Aussagekraft hatten. Während die Münchener es mit dem VfB Eichstätt aufnahmen, der bereits topfit für die kommende Woche startende Regionalliga-Saison sein sollte, testeten die Lausitzer gegen den tschechischen Erstligisten Dukla Prag.

1860 bei Standards stark

Die Sechziger überzeugten mit zwei Toren durch Kapitän Felix Weber in Abwesenheit von Daniel Bierofka, der mit seinem Trainer Lehrgang beschäftigt war. Sein Vertreter Günther Gorenzel war weitestgehend zufrieden mit dem 2:0 Erfolg seiner Blauen, monierte aber auf der vereinseigenen Homepage noch Probleme, ins letzte Drittel des Spielfeldes zu kommen.

Glücklich Gorenzel vor allem über das Zustandekommen beider Treffer nach ruhenden Bällen: „Die Standards werden auch in der kommenden Saison bei dem Spielerprofil, das wir haben, sehr wichtig sein. Sie sind generell wichtig im Fußball, insbesondere für uns.“ 

Mamba unbeeindruckt

Mitaufsteiger Energie Cottbus hatte sich für den heutigen Sonntag einen erstklassigen Gegner auserkoren und trat in Finsterwalde gegen Dukla Prag an. Beim 2:0 überzeugte die Elf von Claus-Dieter Wollitz vor allem im ersten Durchgang viel Druck ausüben, als noch die Mehrzahl der potenziellen Stammspieler auf dem Feld stand.

Beruhigend für viele Energie-Fans dürfte sein, dass Streli Mamba sich von den vielen Schlagzeilen um seinen wohl nicht mehr zustande kommenden Wechsel nach Paderborn unbeeinflusst zeigte. Der umworbene Stürmer krönte eine engagierte Leistung mit einem Tor.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!