Cottbus holt vereinslosen Holthaus

Ex-Rostocker kennt die 3. Liga

Bereits Mitte September empfahl sich Holthaus im Probetraining

Fabian Holthaus (r.) kennt die 3. Liga aus seiner Zeit in Dresden und Rostock. ©Imago/Leo

Energie Cottbus hat auf seine dünne Personaldecke reagiert und den zuletzt vereinslosen Fabian Holthaus verpflichtet. Der Linksverteidiger unterzeichnete am Mittwoch einen Vertrag für den Rest der Saison, wie Energie offiziell bekannt gab.

Holthaus kennt die 3. Liga

„Fabian hat in den zurückliegenden zwei Jahren in Rostock fast alle Spiele bestritten und war eine feste Größe auf der Linksverteidigerposition. Wir haben ihn im Probetraining genau beobachtet, um sicher zu gehen, ob er für unsere linke Außenbahn eine Alternative sein kann“, so Claus-Dieter Wollitz.

Mit Lasse Schlüter stand dem Cheftrainer zuvor nur ein gelernter Linksverteidiger zur Verfügung. „Auf dieser Position fehlte uns jegliche Option, die wir nun in Fabian Holthaus gefunden haben“, ist Wollitz froh, diese Baustelle geschlossen zu haben.

Der 23-Jährige Holthaus ist variabel einsetzbar und kann Einsätze im Mittelfeld und der Innenverteidigung vorweisen. Aus der Jugend der Hammer Spielvereinigung wechselte er 2010 in den Nachwuchs des VfL Bochum. Von dort ging es für ihn über Düsseldorf und Dresden 2016 nach Rostock.

Nach zwei Jahren wurde sein auslaufender Vertrag im Sommer nicht verlängert. Der Linksfuß stand elf Mal in der 2. Bundesliga und 71 Mal in der 3. Liga auf dem Feld.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!