Energie Cottbus: Problemzone Mittelfeld

Wollitz fordert Wintereinkäufe

Marcelo Freitas von Energie Cottbus

Marcelo Freitas gehört zu den zahlreichen Ausfällen im Energie-Mittelfeld. ©Imago/Eibner

Nachdem durch die Verpflichtung von Dimitar Rangelov die Not im Sturm beim FC Energie Cottbus behoben wurde, ist nun im Mittelfeld deutlicher Bedarf entstanden. Trainer Claus-Dieter Wollitz sieht eine Nachbesserung im zentralen Bereich als unerlässlich an. Durch Verletzungen und Sperren müssen aber im kommenden Spiel beim VfR Aalen erstmal kurzfristige Lösungen gefunden werden.

Alternativen gehen aus

Auch wenn es in den letzten beiden Partien mit Osnabrück und Uerdingen für den FCE gegen zwei absolute Top-Teams ging, wäre durchaus mehr als die beiden Niederlagen drin gewesen. So räumte KFC-Coach Stefan Krämer nach der Partie ein, in der ersten Halbzeit unterlegen gewesen zu sein. Sein Gegenüber Pele Wollitz sah dann aber vor allem wegen fehlender Präsenz im Mittelfeld die Energie-Felle davon schwimmen und machte bei LR-Online klar:  „Wir brauchen auf dieser Position einen erfahrenen Spieler. Denn es ist schon jetzt ein brandgefährliches Spiel.“

Ob mit den seit zwei Wochen verletzten Marcelo Freitas und Tim Kruse tatsächlich etwas Zählbares eingefahren worden wäre, ist natürlich Spekulation. Gerade für die anstehenden Spiele gegen Aalen und Braunschweig wäre eine starke Achse jedoch wichtig, geht es doch gegen die Konkurrenten im Abstiegskampf. Auf der Ostalb aber wird nun auch noch Lasse Schlüter, der aushilfsweise ins Zentrum gezogen wurde, wegen einer Gelbsperre fehlen. Daniel Stanese muss ohnehin seit Ende September verletzt zuschauen. 

Allzweckwaffe Bender?

Sowohl Stanese als auch Freitas spielen zumindest für die Rückrunde wieder eine Rolle, was von Kruse, dessen Achillessehnenverletzung sogar sein Karriereende sein könnte, nicht behauptet werden kann. Doch mit klammen Kassen wird es schwer, im Winter eine Verstärkung aufzutreiben. Vereinslose Spieler, die für Energie in Frage kommen, gibt es aktuell nicht. Bis dahin muss vielleicht Lars Bender, der in seiner Karriere schon fast auf allen Positionen zum Einsatz kam, kurzfristig einen Part vor der Abwehr übernehmen. 

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!