Hallescher FC: Björn Jopek kommt

Mittelfeldspieler wechselt aus Würzburg

Björn Jopek dirigiert das FWK Mittelfeld

Vertrag in Würzburg aufgelöst: Mittelfeldmann Björn Jopek. ©Imago/foto2press

Der HFC bedient sich in Würzburg: Von den Kickers kommt Björn Jopek nach Halle und erhält dort einen Zweijahresvertrag. Zuvor wurde der eigentlich noch bis 2019 laufende Kontrakt des Mittelfeldspielers beim FWK aufgelöst.

Nicht optimal gelaufen

„Björn Jopek hat mit seinen erst 24 Jahren bereits knapp 100 Spiele im Profifußball absolviert, kennt die zweite und dritte Liga aus eigenem Erleben und kann im Zentrum auf verschiedenen Positionen flexibel eingesetzt werden“, so Trainer Torsten Ziegner zu den Qualitäten des 24-Jährigen. „Er bringt mit seinem starken linken Fuß sehr gute fußballerische Qualitäten mit und hat spürbar Lust auf den Halleschen FC.“

Das Kicken lernte Jopek beim FC Union Berlin, über Arminia Bielefeld und den Chemnitzer FC kam er im vergangenen Sommer nach Würzburg. Dort war er in den ersten Saisonspielen der Fixpunkt im Mittelfeld, verlor allerdings seinen Stammplatz. Nach dem Trainerwechsel hin zu Michael Schiele verzeichnete er nur noch drei Einsatzminuten.

Beim HFC soll er nun mit Daniel Bohl sowie mit den ebenfalls verpflichteten Moritz Heyer und Jan Washausen das zentrale Mittelfeld organisieren.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!