KFC Uerdingen: Grimaldi im Visier von Türkgücü München

Angreifer zurück in die bayerische Landeshauptstadt?

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 11.03.2020 | 12:00

Adriano Grimaldi beim KFC Uerdingen

Nach überstandener Verletzung wieder auf dem Platz: Adriano Grimaldi. ©Imago images/Brauer-Fotoagentur

Die Stehauf-Qualitäten des Adriano Grimaldi sind schon beeindruckend: Mehrere verschiedene Verletzungen warfen den Stürmer in der laufenden, aber auch schon in der vergangenen Spielzeit zurück, doch der 28-Jährige kämpfte sich zurück auf den Platz, wo er in zwei der letzten drei Partien des KFC stand. Zuletzt gegen Zwickau reichte es nur für die Bank.

Ob Grimaldi allerdings trotz laufenden Vertrags bis 2021 auch über den Sommer hinaus noch das Uerdinger Trikot trägt? Zumindest gibt es einen Interessenten, der den Stürmer zurück in die bayerische Landeshauptstadt lotsen könnte. Nach Liga-Drei.de-Informationen ist Türkgücü München an Grimaldi interessiert.

Erfahrung & Torquote macht interessant

Dieser hatte ein kurzes Gastspiel in München gegeben, dabei allerdings einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Im Sommer 2018 wechselte er von Münster zum TSV 1860 München, erzielte dort in der Hinrunde fünf Tore und legte weitere sechs auf - ein beachtliche Quote in 19 Einsätzen. Allerdings: Zur Rückrunde kehrte Grimaldi den Löwen bereits wieder den Rücken und schloss sich dem KFC an - bislang ein unglückliches Engagement.

Dass der Stürmer allerdings weiß, wo das Tor steht, bewies er mit 49 Toren in 166 Drittliga-Spielen, was ihn auch für Türkgücü interessant macht. Angesichts von neun Punkten Vorsprung in der Regionalliga Bayern wäre es vom Klub verwegen, noch nicht in Richtung Liga drei zu planen. Dass dabei erfahrene Spieler gesucht werden, zeigten Beispiele von vergangenen Aufsteigern.

Ob sich aus dem bloßen Interesse des Klubs an Grimaldi mehr entwickelt, bleibt abzuwarten. Jedenfalls ergibt sich für den Stürmer selbst jetzt beim KFC eine neue Situation, da Uerdingens Ex-Trainer Stefan Krämer bekanntlich zurückkehrt und für Aufbruchstimmung sorgen könnte.

Vermutlich haben Grimaldi und Krämer jedenfalls mehr Zeit, als beim letzten Mal: Am 22. Januar 2019 gab der KFC den Transfer von Grimaldi bekannt, sechs Tage später die Entlassung Krämers.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bet90? Jetzt aktuelle bet90 Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!