MSV Duisburg: Maximilian Sauer kommt

Außenverteidiger unterschreibt bis 2022

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Freitag, 07.08.2020 | 16:18
Maximilain Sauer bei greuther Fürth im Zweikampf mit Alexander Mühling von Holstein Kiel

Maximilian Sauer (l.) trug zwei Jahre das Trikot des Kleeblatts. ©Imago images/Zink

Maximilian Sauer schließt sich dem MSV Duisburg an. Der Außenverteidiger kommt ablösefrei, nachdem sein Vertrag bei der SpVgg Greuther Fürth ausgelaufen war. Bei den „Zebras“ erhält er nun ein Arbeitspapier mit Gültigkeit bis 2022.

Trainer Torsten Lieberknechtsagte: „Mit ihm als dynamischen, spielerfahrenen Rechtsverteidiger reagieren wir auch auf die Verletzung von Josh Bitter, der uns zum Saisonstart natürlich noch fehlen wird. Max ist unter mir Profi geworden, und seinen Werdegang habe ich immer verfolgt. Ich kenne zudem seine menschlichen Qualitäten und weiß, dass er auch charakterlich zu uns ins Team passt.“

Kleiner Coup des MSV

Von 2015 bis 2018 war Sauer bei Eintracht Braunschweig unter Lieberknecht aktiv, 49 Zweitliga-Partien bestritt er unter Lieberknechts Ägide. Anschließend wechselte er nach Franken, wo er 2018/19 Stammspieler war, in der abgelaufenen Saison büßte er zu Ende hin diesen Platz gegen Marco Meyerhöfer ein.

Angesichts der reichlichen Erfahrung aus der 2. Bundesliga von insgesamt 96 Spielen und seines mit 26 Jahren besten Alters kann die Verpflichtung schon als kleiner Coup gelten.

Sie zeigt zudem an, dass die Meidericher in der kommenden Saison nicht wieder in dieselben Personalprobleme kommen wollen und Positionen gleichwertiger doppelt besetzen.