Promi-Tipp 4. Spieltag 2020/21

Sebastian Pelzer tippt die 3. Liga

Autor: Luis Hagen Veröffentlicht: Freitag, 09.10.2020 | 08:00
Sebastian Pelzer beim Promi-Tipp.

So tippt Sebastian Pelzer den Spieltag.

Vor kurzem hatte Sebastian Pelzer endlich wieder einmal Zeit, um in Chicago in den Flieger zu steigen und für ein paar Tage in die Heimat zu düsen. Sein Familien-Standort ist nach wie vor Rostock. Genauer Warnemünde. Einer seiner Söhne feierte Kommunion.

Zwischen seinem Arbeitsplatz in der 2.8 Millionen Einwohner-Metropole oben am Lake Michigan und seinem Idyll an der Ostseeküste liegen rund 7000 Kilometer, 11 Flugstunden und sieben Stunden Zeitunterschied. So gestalten die Pelzers ein Familienleben im Online-Modus. Seit über 10 Monaten bereits.

Seit dem Beginn dieses Jahres agiert Sebastian Pelzer für Chicago Fire in der Funktion des Technischen Direktors. „Ein verdammt hoher Preis für einen großartigen Job“, bemerkte Pelzer im Gespräch mit Liga-Drei.de unlängst.

Deutschsprachige Fußball-Kompetenz bei Chicago Fire

Obwohl Bastian Schweinsteiger just gegangen war, als Sebastian Pelzer gekommen ist, brennt bei den Machern des Profifußballs im von hohen Ansprüchen geprägten Chicago Fire weiterhin das Feuer für deutschsprachige Fußball-Kompetenz:

Denn mit dem früheren Bundesliga-Profi Raphael Wicky, der bei Chicago Fire Trainer ist, mit dem Sportdirektor Georg Heitz (vom FC Basel gekommen) sowie mit dem früheren Rostocker, Dresdner und Saarbrücker Leader-Spieler Sebastian Pelzer stammen die drei einflussreichen Angestellten von Chicago Fire aus vertrauten Regionen.

Die Spielzeit in der Major League Soccer 2020 startet nun in ihre finale Blütezeit. Ein Titel wird für Chicago Fire abermals nicht herausspringen. Die Pläne für 2021 befinden sich in der Vorbereitung. Auch Chicago Fire setzt zunehmend auf die Ausbildung in der eigenen Football-Academy. Diese nachhaltige Erkenntnis ist ein Produkt der Schweinsteiger-Präsenz und sie wird nun gesteuert von Sebastian Pelzer.

Der frühere linke Außenbahn-Spezialist zeigte große Freude daran, sich wieder einmal in das aktuelle Geschehen der 3. Liga hineinfallen zu lassen, als Liga-Drei.de anfragte. Schnurstracks schickte er seine Ergebnis-Tipps des 4. Spieltags in die digitale Welt des Atlantiks: Selbstverständlich mit Siegen für seiner drei ehemaligen Klubs, die in dieser Spielklasse aktuell vertreten sind.

Bei Hansa und Dynamo Team-Kapitän mit Trainer-Bestnote

Von insgesamt 346 Einsätzen im Profifußball hat Pelzer 121 Spiele für Hansa Rostock bestritten und genau halb so viele für Dynamo Dresden. In beiden Flaggschiffen des früheren Fußball-Ostens hat Pelzer eine Zeitlang als Team-Kapitän agiert. Denn Pelzer war auf dem Spielfeld immer ein Vorbild an Einsatzbereitschaft, ein Vorkämpfer, Antreiber und ein verlässliches Bindeglied zwischen dem Trainer und seiner Mannschaft.

Der Fußball-Lehrer Marc Fascher beschrieb seine Zusammenarbeit mit Pelzer beim FC Hansa einmal so: „Er ist der überzeugendste, einflussreichste und somit beste Teamkapitän gewesen, den ich in meiner Trainerlaufbahn erleben durfte.“

155 Spiele sind es für Pelzer im dritthöchsten Fußball hierzulande geworden. 130 wurden es in der 2. Bundesliga, u.a. für den 1. FC Saarbrücken, der nun immerhin wieder in der 3. Liga aktiv ist und hier einen großartigen Start in die neue Spielzeit realisieren konnte.

Der nächste Flug über den großen Teich ist schon in zehn Wochen vorgesehen. Für ein Weihnachten in Warnemünde bei der Familie. Und dann wird Sebastian Pelzer seinen Söhnen wieder viele Neuigkeiten mitbringen. Sie werden bunten Erzählungen lauschen vom „American-Dream“ ihres Papas in dessen so weiter Welt des Fußballs.

So funktioniert der Promi-Tipp

Die Tipps unserer Promis werden von uns ausgewertet und am Saisonende könnt Ihr dann sehen, wer sich als echter Experte erwiesen hat. Wir vergeben dabei einen Punkt für jede richtige Tendenz, zwei für die korrekte Tordifferenz und drei Zähler für das korrekte Ergebnis.