SC Verl: Remis mit zwei Testspielern

Eilers und Rabihic spielen vor

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 31.08.2020 | 08:31
Kasim Rabihic bei Türkgücü München

Kasim Rabihic war Leistungsträger bei Türkgücü München, aktuell ist er vereinslos. ©Imago images/Passion2Press

105 Minuten lang dauerte der gestrige Test-Kick des SC Verl gegen die U21 des 1. FC Köln und am Ende trennten sich beide Mannschaften schiedlich friedlich mit 2:2. Dabei lag der SC Verl wie schon beim viel beachteten 5:4-Testspiel-Erfolg gegen Schalke bereits früh mit 2:0 in Führung, musste allerdings auch dieses Mal im weiteren Spielverlauf Gegentore hinnehmen, von denen der Drittliga-Aufsteiger in jedem Testspiel mindestens zwei kassierte.

Offensive Möglichkeiten

An der Stärke der Gegner gemessen ist das jedoch nicht allzu verwunderlich, doch die Defensive ist nicht der einzige Mannschaftsteil, in dem sich der SC Verl noch nicht optimal aufgestellt sieht. So war am gestrigen Sonntag beispielsweise Justin Eilers als Testspieler dabei – der direkt in der Startelf stand und prompt zum 1:0 traf.

Eilers ist derzeit vereinslos, absolvierte zuletzt ein Probetraining beim VfB Lübeck und könnte den Aufsteiger quantitativ im Angriff verstärken, kann er dort doch sowohl im Zentrum sowie auf den Außenbahnen eingesetzt werden. Zudem brächte er über 100 Drittliga-Spiele Erfahrung mit.

Auch für die Flügel sowie für das offensive Mittelfeld wäre Kasim Rabihic eine Option. Der 27-Jährige stand beim gestrigen Testspiel ebenfalls im Kader, nachdem er sich zuvor im Probetraining beim FSV Zwickau präsentierte.

Rabihic ist vom Typ „trickreicher Spielmacher“, der bei Ex-Klub Türkgücü München in der Aufstiegs-Saison restlos überzeugte. Im rechten Mittelfeld ging Rabihic voran und bietet sich damit beim SC Verl als Alternative zu den arrivierten Kräften an. Wie es allerdings mit ihm und Eilers beim SC Verl weitergeht, ist offen.