SG Sonnenhof Großaspach: Neue Qualität bringt Punkte

Dorfklub effektiv in der Offensive

Traumpass zum zwischenzeitlichen 2:1 gegen 1860 München: Sebastian Bösel war nach der Partie zufrieden. ©Imago/Osnapix

Über die Effekte eines Trainerwechsels lässt sich oft streiten, sicher ist, dass er in Großaspach vor allem eines bringt: Tore. Drei Treffer erzielten Pelivan und Co. in den letzten beiden Partien gegen den SV Meppen sowie bei den Münchner Löwen und netzten damit häufiger ein, als in den acht Spielen zuvor zusammen.

Die Qualität, auch aus kleinen Chancen ein Tor zu erzielen, bringt dem Dorfklub nun Punkte und damit auch mehr Selbstvertrauen. „Die Mannschaft ist gut, nur die Ergebnisse haben nicht gestimmt“, so etwa Sebastian Bösel nach dem 2:2 in München.

Bösel bestätigte auch, dass sich spielerisch „nicht so viel“ verändert hat gegenüber den vorherigen Auftritten. Großaspach ist weiterhin defensiv eingestellt, wenn auch mit durchschnittlich mehr Ballbesitz als noch vor ein paar Wochen.

Defensiv stabil?

Offensiv jedoch präsentiert sich die SG nun eiskalt, jedoch darf nicht vergessen werden, dass sie in der Defensive auch ungewohnt viele Chancen zu. Zwei Gegentreffer gab es seit dem ersten Spieltag (2:3 gegen Jena) nicht mehr. Auch das 1:0 gegen Meppen im vorletzten Spiel täuscht, die Emsländer hatten mehrere gute Einschussmöglichkeiten verstreichen lassen.

In der nächsten Woche fordert Großaspach nun eine Mannschaft zum direkten Duell, in dem eine starke Defensive zum Trumpf werden kann. Denn Eintracht Braunschweig zeigt sich unter dem neuen Coach André Schubert offensiv verbessert. Defensiv bietet der BTSV jedoch oft Räume an – die Großaspach mit seiner neuen Effektivität durchaus ausnutzen könnte.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!