Sonnenhof Großaspach bald mit NLZ?

Zertifizierungsauflagen erfüllt

Die Mechatronikarena von Sonnenhof Großaspach

Sonnenhof Großaspach will in der Jugendarbeit Fortschritte machen. ©Imago images/Avanti

Die SG Sonnenhof Großaspach ist zwar durch die deutliche Niederlage gegen Waldhof Mannheim wieder auf einen Abstiegsplatz gesackt, doch auf der gestrigen Hauptversammlung wurde ein überwiegend positives Fazit für 2019 gezogen.

So konnte ein wirtschaftlich positives Jahresergebnis von 21.172,80€ erwirtschaftet werden. Zudem wurde eine gute Gesamtentwicklung des Vereins seit dem Drittliga-Aufstieg vor fünf Jahren konstatiert.

Ball liegt beim DFB

Dazu gehört auch die fortgeschrittene Planung für ein Nachwuchsleistungszentrum, über die der Vorstandsvorsitzende Andreas Benignus im Interview auf der Vereinshomepage gab. „Wir haben auch alle Kriterien für die eigentliche Zertifizierung eines Nachwuchsleistungszentrums erfüllt, aber der DFB hat Personalprobleme und bekommt die Zertifizierung nicht gebacken, was mehr als unglücklich ist.“

Baulich allerdings ist das NLZ noch nicht weit voran geschritten. Hier löst der „Dorfklub“ die Probleme mit Kooperationen, bis tatsächlich die eigene Infrastrukur geschaffen wird. Zudem ist für den großen Konkurrenzkampf um Talente in der Region eine sportliche Verbesserung der U19 unabdingbar. Zur Zeit steckt diese in einem engen Rennen in der Verbandsliga um den Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse.

Ob bei einem Abstieg der ersten Mannschaft aber die NLZ-Pläne weiter verfolgt werden würden, erscheint fraglich. Um dieses Szenario zu vermeiden fordert Benignus noch Zählbares bis zur Winterpause. „Wir müssen aufpassen, dass wir den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen nicht abreißen lassen, dann wird es schwierig. Es sind noch 15 Punkte zu vergeben, wir sollten schon noch den einen oder anderen Sieg landen.“ 

Schon Mitglied bei Wettanbieter sportwetten.de? Jetzt exklusiven sportwetten.de Bonus sichern & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!