Sonnenhof Großaspach: Elfmeterkiller Broll

Keeper zeigt erneut Nervenstärke

Kevin Broll hat den Ball.

Baute seine starke Quote bei Elfmetern weiter aus: Kevin Broll. ©Imago/Eibner

Sieben sieglose Spiele in Folge standen für Sonnenhof Großaspach vor dem Spieltag in der Statistik, diese Serie riss ausgerechnet beim souveränen Tabellenführer Osnabrück. Kein Wunder also, dass Trainer Florian Schnorrenberg auf der Pressekonferenz nach der Partie happy war.

„Ich bin total stolz auf die Jungs, dass wir mit drei Punkten nach Hause fahren dürfen. Der letzte Auswärtssieg war in Lotte in der Hinrunde. Das haben wir natürlich permanent im Kopf, da tut dieses Erfolgserlebnis unheimlich gut“, freute sich der 41-Jährige auch über das Ende einer zweiten Serie.

Aus elf Metern kaum zu bezwingen

Die Partie in Lotte fand bereits am 3. Spieltag statt, seitdem blieb der „Dorfklub“ in acht Partien auf fremden Plätzen ohne Sieg. Dass es an der Bremer Brücke mit den drei Punkten klappte, darf sich auch Kevin Broll auf die Fahne schreiben.

Der Torhüter, in der Jugend von Waldhof Mannheim ausgebildet und über den Umweg FC Homburg seit Sommer 2015 in Großaspach, bewies einmal mehr seine Nervenstärke. Den Elfmeter von Marcos Álvarez in Halbzeit eins parierte er stark und baute dadurch seine ohnehin schon beeindruckende Statistik weiter aus.

Bei zwölf Elfmetern gegen Großaspach stand der 23-Jährige bislang in der 3. Liga zwischen den Pfosten, sagenhafte acht davon parierte er. Vor Álvarez scheiterten in dieser Spielzeit bereits Karlsruhes Anton Fink und Lottes Jeron Al-Hazaimeh an Großaspachs Nummer Eins.

Nur Körber spielte bislang häufiger zu Null

Doch Broll überzeugt bislang nicht nur, wenn ein Gegenspieler vom Punkt aus ran darf. In Osnabrück wahrte er zum neunten Mal in dieser Saison die weiße Weste, nur seinem Gegenüber in der Freitagspartie Nils Körber gelang das noch ein Mal häufiger.

Wie spielentscheidend seine Parade gegen Álvarez war, lässt übrigens eine Statistik des Osnabrückers erahnen. Denn immer wenn er einen Elfmeter in der 3. Liga verwandelt, siegte auch sein Klub, sechs Mal war das zuvor der Fall.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!