Spanien vs Marokko: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum WM-Spiel am 25.06.2018

Isco und Diego Costa freuen sich über ein Tor. Jetzt auf Spanien gegen Marokko wetten.

Dürfen Isco und Diesgo Costa am Ende über den Gruppensieg jubeln?©Imago/PA Images

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Ein spannendes Fernduell um den Sieg in Gruppe B steht am Montagabend auf dem Programm. WM-Favorit Spanien reicht im Duell mit den punktlosen Marokkanern (20 Uhr, live im ZDF) ein Remis, um ins Achtelfinale einzuziehen. Ein Sieg wäre in puncto Gruppensieg die bessere Alternative. Vom Torverhältnis hängt das Abschneiden der Furia Roja auch noch ab, denn die Portugiesen, die auf den Iran treffen, liegen mit 4:3 Toren und vier Zählern derzeit gleichauf.

Spanien: 22 Spiele in Folge stets getroffen

Die Furia Roja ließ auf das spektakuläre 3:3 gegen die Portugiesen eine sehr gebremste Vorstellung gegen den Iran folgen, die am Ende jedoch für drei Punkte reichte. Glanzvoll war nicht einmal der einzige Treffer des Abends, der eher ein Erfolg Marke „Glückstreffer“ war, da dem Torschützen Diego Costa der Ball ans Knie geschossen wurde und von dort aus in den iranischen Kasten sprang.

Für den Gruppensieg müssen Tore her – und die scheinen auf Seiten der Spanier garantiert. Die Südeuropäer netzten in den vergangenen 22 Partien immer mindestens einmal ein. Zwölf Treffer erzielte das Team von Coach Fernando Hierro in den vergangenen fünf Spielen, das sind im Schnitt über zwei pro Partie.

Mit ihrer hochwertig besetzten Offensive um David Silva, Isco und Costa und dem Ansporn, den Gruppensieg einfahren zu können, sind gegen die Marokkaner in jedem Fall erneut zwei Tore für die Spanier drin (Jetzt mit 1.41-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Spanien mindestens zweimal trifft).

Marokko: An eklatanter Chancenverwertung gescheitert

Für die Marokkaner verkommt die WM in Russland zu einer bitteren Angelegenheit. Im ersten Spiel war es ein spätes Eigentor, das die unnötige 0:1-Niederlage gegen den Iran besiegelte. In der zweiten Partie war gegen die Portugiesen ein Remis ohne Frage möglich, doch trotz klarster Chancen stand am Ende erneut ein bitteres 0:1 und zugleich das frühe WM-Aus.

Gegen den Iran wie auch gegen die Portugiesen erarbeitete sich das Team um Kapitän Medhi Benatia ein Übergewicht in puncto Tormöglichkeiten, wusste diese Vorteile jedoch nicht zu nutzen. Letztlich also scheiterten die Nordafrikaner an einer eklatanten Chancenverwertung – ein Beleg für fehlende Qualität?

Dass sie es vor dem Kasten des Gegners besser können, dürfen sie in ihrem letzten Auftritt bei dieser WM gegen die Spanier beweisen. Doch es spricht wenig dafür, dass dieses Unterfangen gelingt. Denn die Abwehrreihe um Kapitän Sergio Ramos blieb in zwei der vergangenen drei Partien ohne Gegentor (Jetzt mit 1.75-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass nicht beide Teams ein Tor erzielen).

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Spanier sind besser drauf & besser besetzt. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von betfair. » Jetzt mit 9.00-Quote (statt 1.36) auf Spanien-Sieg wetten (Tipp falsch = Geld zurück).  

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.