Türkgücü München: Auch Yilmaz geht

Vertrag des Kapitäns wird nicht verlängert

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Freitag, 26.06.2020 | 14:12

Max Kothny.

Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny hat den nächsten Abgang zu verkünden. ©imago images/Krieger

Fünf Abgänge hatte Türkgücü München bereits zu verzeichnen, nun geht auch Yasin Yilmaz von Nord. Der Aufsteiger aus der Regionalliga verabschiedete seinen Kapitän auf seinem Instagram-Account, nach drei Jahren wird der auslaufende Vertrag nicht verlängert.

"Yasin hatte maßgeblichen Anteil daran, dass es bei uns in den letzten Jahren steil bergauf ging. Er ist ein herausragender Fußballer mit einem Top-Charakter, dem wir für seine sportliche und private Zukunft alles Gute wünschen", verabschiedete ihn Geschäftsführer Max Kothny.

Neuer Trainer plant anders

Yilmaz wechselte zu Landesliga-Zeiten zu Türkgücü und stieg ihn den folgenden drei Jahren drei Mal mit dem ambitionierten Klub auf. An diesem Durchmarsch hatte der mittlerweile 31-Jährige selbst großen Anteil, in 72 Partien war er an 47 Treffern (38 Tore und sieben Vorlagen) direkt beteiligt.

Dass es für den gebürtigen Münchner nun nicht weitergeht, liegt auch an den Vorstellungen des neuen Trainers Alexander Schmidt. "Der neue Trainer möchte einen anderen Stil spielen. Die Mannschaft soll künftig mehr pressen. Und ich passe da nicht rein", erklärte Yilmaz gegenüber FuPa.