Türkgücü München holt Gorzel

Mittelfeldspieler kommt aus St. Pölten

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 09.09.2020 | 16:57
Nico Gorzel bei St. Pölten

Nico Gorzel spielt erstmals in Deutschland. ©Imago images/GEPA Pictures

Türkgücü München ist noch nicht fertig auf dem Transfermarkt: Der neueste Zugang kommt von SKN St. Pölten und lautet Nico Gorzel.

„Nico hat Münchner Wurzeln und ist ein top ausgebildeter Fußballer, der trotz seines jungen Alters schon jede Menge Erfahrung mitbringt. Wir haben die Erwartungshaltung in Nico, dass er uns auf Anhieb weiterhilft“, erklärt Kaderplaner Roman Plesche.

Ausbau der Sechser-Position

Der Defensive Mittelfeldspieler kehrt mit dem Wechsel in seine Geburtstadt zurück, in der er jedoch nie Fußball spielte. Seine Ausbildung genoss er in der Jugend von RB Salzburg, später spielte er für der Farm-Team Liefering sowie für Wiener Neustadt und im letzten Jahr für St. Pölten.

Dort lief er neunmal in der österreichischen Bundesliga auf, davon fünfmal in der Startelf. Da Gorzel noch Vertrag bis 2021 hatte, wird wohl eine Ablöse fällig.

Das verwundert insofern, als dass eigentlich auf der Sechser-Position bereits recht viel Qualität vorhanden ist, wie der Teamcheck zeigt. Das etablierte Duo Benedikt Kirsch und Marco Holz wurde bereist um Philipp Erhardt ergänzt. Nun gewinnt der Kader von Trainer Alexander Schmidt noch mehr an Breite.

Mit 22 Jahren erfüllt Gorzel aber im Gegensatz zur Konkurrenz die U23-Regel. Er ist einer der wenigen Startelf-Kandidaten, die dieses Kriterium erfüllen.