Türkgücü München nimmt Boere unter Vertrag

Ex-Uerdinger wechselt zum Aufsteiger

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Montag, 27.07.2020 | 15:40

Tom Boere im KFC-Dress

Im Vorjahr noch für Uerdingen, stürmt Tom Boere künftig für Aufsteiger Türkgücü München. ©imago images/MaBosport

Türkgücü München sorgt für das nächste Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt: Der Aufsteiger nimmt Tom Boere unter Vertrag. In der Vorsaison ging der Niederländer noch für den KFC Uerdingen in der 3. Liga auf Torejagd und erzielte dabei neun Treffer.

Noch vor zwei Wochen hatte Boere auf die 2. Bundesliga gehofft, nun läuft er künftig für den Aufsteiger auf, der weiterhin fleißig aufrüstet und dafür Drittliga-Erfahrung offenbar als wichtigstes Merkmal ausgemacht hat. So schlug Türkgücü unlängst bereits bei Nachbar 1860 München zu und nahm Aaron Berzel unter Vertrag, auch Daniele Gabriele lief zuletzt für Jena in der 3. Liga auf.

Starke Torquote in Uerdingen

Neben dem Deutsch-Italiener und dem jungen Amani Mbaraka ist Boere damit nach aktuellem Stand der dritte zentrale Angreifer, mit dem Türkgücü in die nächste Spielzeit geht. Ausgebildet im Nachwuchs von Ajax Amsterdam und über den Umweg Belgien kam Boere 2017 in der Eredivisie an.

Dort lief der wuchtige Angreifer 32 Mal auf, war dabei an zehn Toren (fünf Treffer und fünf Vorlagen) direkt beteiligt. In Uerdingen war der heute 27-Jährige der Wunschtransfer von Trainer Heiko Vogel, bis zur Corona-bedingten Unterbrechung absolvierte er 21 Partien für die Krefelder. Anschließend kam verletzungsbedingt nur eine weitere Partie hinzu, Anfang Juli verabschiedete der KFC Boere gemeinsam mit anderen Spielern.

In München wird nun eine ähnliche Herausforderung auf ihn warten wie vor einem Jahr: Eine in großen Teilen generalüberholte Mannschaft wird sich schnell finden müssen, um die sportlichen Ziele zu erreichen.