Türkgücü München: Verkamp auf dem Schirm

Mittelfeldmann überzeugt bei Viktoria Aschaffenburg

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 26.06.2020 | 07:30
Max Kothny bei Türkgücü München

Geschäftsführer Max Kothny und Co. schauen bei Pasqual Verkamp genauer hin. ©Imago images/Krieger

Die noch junge Karriere von Pasqual Verkamp verlief bereits über Umwege. In einem Nachwuchsleistungszentrum war er nur ein Jahr, als er für den SV Darmstadt 98 in der Junioren-Bundesliga auflief. Vielleicht war das für den trickreichen Offensivmann auch gar nicht schlecht, zumindest überzeugt er nun mit Spielfreude und Intuition bei Viktoria Aschaffenburg.

Scouting aus nächster Nähe

Neun Tore und vier Vorlagen in 20 Partien sind seine Leistungsbilanz in der laufenden Saison, wobei vor allem auffällig ist, dass Verkamp nicht nur wie früher Qualitäten als Vorbereiter aufweist – bei seiner vorherigen Station Alemannia Haibach lieferte er 18 Assists in einer Saison – sondern einen Zug zum Tor entwickelte.

Das weckt Interesse: Nach Liga-Drei.de-Informationen hat Türkgücü München Verkamp auf dem Zettel, will ihn in die bayerische Landeshauptstadt lotsen. Beobachten konnten die Verantwortlichen das Können des linken Mittelfeldspielers aus nächster Nähe, zweimal lief der 22-Jährige mit Aschaffenburg gegen Türkgücü auf.

Ein Scorer-Punkt wollte ihm dabei nicht gelingen, allem Anschein nach allerdings ein bleibender Eindruck bei den Türkgücü-Verantwortlichen, die derzeit die kommende Saison planen. Mit Marco Raimondo-Metzger steht bislang erst ein Neuzugang fest. Mehr Breite im Kader wird aber sicherlich nötig sein, um in der dritten Liga bestehen zu können.