Türkgücü München verpflichtet Boubacar Barry

Offensivmann kommt ablösefrei

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 25.09.2020 | 16:04
Christian Kühlwetter gegen Boubacar Barry

Boubacar Barry (r.) stand zuletzt beim KFC Uerdingen unter Vertrag. ©Imago images/Revierfoto

Mit einem 2:2 gegen die U23 des FC Bayern ist Türkgücü München am 1. Spieltag bereits gut in die Saison gestartet und noch vor der zweiten Partie, die am Sonntag gegen den FCK stattfindet, gibt es weitere Verstärkung für den Aufsteiger. Dieser vermeldete am heutigen Freitag die ablösefreie Verpflichtung von Boubacar Barry.

„Boubacar ist ein flexibel einsetzbarer Spieler, der sowohl auf der rechten Defensiv- und Offensivseite spielen kann. Wir sind überzeugt, dass er die Qualität hat, uns weiterzuhelfen“, so Kaderplaner Roman Plesche.

Entwicklung in Uerdingen

Barry wurde unter anderem in der Nachwuchsabteilung des Karlsruher SC ausgebildet, ehe er 2017 zum SV Werder Bremen wechselte. Dort bestritt er 16 Spiele in der zweiten Mannschaft und wurde zwei Jahre später an den KFC Uerdingen verliehen. Bei den Krefeldern avancierte Barry zum Stammspieler, stand in der vergangenen Saison 33 Mal auf dem Feld.

Seine Paradeposition ist die rechte offensive Außenbahn, allerdings agierte er auch bereits etwas defensiver oder auf der gegenüberliegenden Seite. Türkgücü-Trainer Alexander Schmidt bekommt für seine zum Saisonstart bereits gut funktionierende Offensive eine weitere Option hinzu. Nach René Vollath und Tom Boere ist Barry der dritte Sommer-Neuzugang mit KFC-Vergangenheit.