Türkgücü München verpflichtet Erhardt

Abräumer kommt aus Österreichs Bundesliga

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Mittwoch, 05.08.2020 | 13:08
Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny.

Türkgücü-Geschäftsführer Max Kothny kann den nächsten Neuzugang in München begrüßen. ©imago images/Krieger

Türkgücü München treibt seine Personalplanungen weiter im hohen Tempo voran. Nachdem am Montag mit Rene Vollath bereits die Defensive verstärkt wurde, präsentierte der Aufsteiger heute Philipp Erhardt. Der defensive Mittelfeldspieler kommt vom österreichischen Bundesligisten SV Mattersburg an die Isar.

Der nächste Neuzugang mit höherklassiger Erfahrung

Seit 2012 gehörte er dem Profi-Team des SV an, schaffte dort den Sprung aus der zweiten Mannschaft. 112 Spiele in der Bundesliga kann der 26-Jährige, der auch als Innenverteidiger vorweisen und führt damit das Beuteschema von Türkgücü fort, bei Neuverpflichtungen ein Augenmerk auf höherklassige Erfahrung zu legen.

Der Abräumer, dem in der 1. Liga ein Treffer und fünf Vorlagen gelangen, stopft eine akute Lücke beim Aufsteiger, dem bislang nur ein defensiver Mittelfelspieler für die kommende Saison zur Verfügung stand: Stefan Wächter. Der 22-Jährige wurde im Vorjahr allerdings einige Male auch als Rechtsverteidiger eingesetzt.

Eher im zentralen Mittelfeld ist hingegen Marco Holz zu Hause, der im Regionalliga-Jahr aber wiederholt im defensiven Zentrum aushalf. Mit sechs Treffern und sechs Vorlagen unterstrich der 30-Jährige jedoch, dass seine Stärken eher in einer offensiveren Interpretation dieser Position zur Entfaltung kommen.