Energie Cottbus vs Kaiserslautern: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Aufstellung & Quote für den 13.04.2019

Kaiserslauterns Jan Löhmannsröben gegen Lasse Schlüter von Energie Cottbus

Cottbus will sich gegen den FCK die nächsten Punkte für den Klassenerhalt erkämpfen. ©Imago images/Jan Huebner

Der FCK musste letzte Woche eine bittere Niederlage hinnehmen und will diese Scharte in den an sich positiven letzten Wochen nun auswetzen. Energie kämpft indes weiter um jeden Punkt für den Klassenerhalt. Nach der Pleite im direkten Abstiegsduell mit Jena in der Vorwoche führt an einem Heimsieg gegen Kaiserslautern eigentlich kein Weg vorbei. Wer behält im Vergleich der ehemaligen Bundesligisten am Samstag (Anstoß: 14 Uhr, live im MDR) die Oberhand?

Hinweis: Der Gewinn aus der erhöhten Quote wird die am nächsten Werktag als Wettgeld gutgeschrieben.

Energie Cottbus: Auch ohne Wollitz motiviert?

Nach der schwachen Vorstellung in Jena, die Trainer "Pele" Wollitz in der PK vor dem FCK-Spiel nochmals als "bodenlos" bezeichnete, wird von der Energie-Elf nun ein deutlich engagierterer Auftritt erwartet. Diesen kann der Trainer seiner Mannschaft aber diesmal nicht auf gewohnt emotionale Weise vorleben, denn Wollitz wurde für ein Spiel gesperrt. Somit darf er den Innenraum des Stadions nicht betreten. 

Im Vorfeld gibt es aber genug zu tun für den früheren FCK-Profi: Neben Keeper Kevin Rauhut drohen neben den Langzeitverletzten auch Lars Bender und Marcelo de Freitas auszufallen. Bei beiden hofft der FCE noch auf eine Genesung.

Sollte Marcelo nicht auflaufen können, wäre Luke Hemmerich ein Kandidat für die Startelf. Kevin Weidlich ist dann weiter vorne zu erwarten.

Eine erzwungene Veränderung der Offensivformation wäre aktuell bitter für die Lausitzer, trafen sie doch in fünf ihrer letzten sechs Heimspiele. Mit 24 Heimtoren gehört Cottbus zu den Top-6 was die Torgefahr zu Hause angeht.

1. FC Kaiserslautern: Auswärts in starker Form

Den erhofften Vormarsch in der Tabelle verhinderte die unerwartete Heimniederlage gegen Tabellenschlusslicht Aalen letzte Woche. Damit gewann der FCK nur eines der letzten drei Spiele, verpasste den Sprung auf Platz fünf.

Wie genau Kader und Formation nun aussehen werden, damit es gegen Energie nicht wie beim 0:2 im Hinspiel eine Niederlage gibt, ist noch offen. Sascha Hildmann kündigte an, abzuwarten, wie sich der Verletztenstand entwickelt.

Theodor Bergmann ist nach seiner Gehirnerschütterung definitiv keine Option, sodass in Ermangelung eines echten "Zehners" von einem 3-4-3 auszugehen ist. Andre Hainault fehlt gelbgesperrt. Von der Rückkehr von Antonio Jonjic in die Startelf dürfte dagegen auszugehen sein.

Mit dem Eigengewächs soll der Angriff wieder ähnlich gut funktionieren wie in den letzten vier Auswärtspartien, als drei Siege und ein Remis geholt wurden. Kein Team punktete in diesem Zeitraum besser auf fremden Plätzen.

Unser abschließender Wett Tipp:

Der FCK hat auswärts einen guten Lauf und gewinnt auch bei Energie. » Jetzt mit 11.00-Quote (statt 2.92) bei bet-at-home auf FCK-Sieg wetten.