Rot-Weiß Erfurt: Engl und Kurz verpflichtet

Beide unterschreiben bis 2019

Stefan Krämer von Rot-Weiß Erfurt

RWE-Coach Stefan Krämer bekommt mit Max Engl einen talentierten Torhüter. ©Imago

RWE schlägt zweimal auf dem Transfermarkt zu. Wie der Verein am heutigen Montag bekannt gab, wechseln Torwart-Talent Max Engl von 1860 München sowie Flügelspieler Bastian Kurz von Augsburgs U23 nach Erfurt und erhalten jeweils einen Zweijahresvertrag.

Talentiert und entwicklungsfähig

Der 19-Jährige Engl spielte in der vergangenen Saison 20 mal in der Regionalliga Bayern für die zweite Mannschaft der Münchner Löwen. Er kassierte dabei 18 Gegentore und hielt seinen Kasten sieben Mal sauber. „Wir freuen uns sehr dass es uns gelungen ist Max für den FC Rot Weiß Erfurt zu begeistern. Er bringt nicht nur viel Talent mit, sondern ist für sein Alter schon unheimlich weit im Torwartspiel. Bei uns kann er sich neben Philipp Klewin weiterentwickeln und den nächsten Schritt machen“,  so RWE-Manager Torsten Traub.

Engl war in der letzten Saison der dritte Keeper der Profis von 1860 München und wäre in der kommenden Spielzeit in der neu formierten Mannschaft der Münchner wohl zum Stammtorhüter aufgestiegen. Rot Weiß Erfurt sichert sich mit ihm einen der talentiertesten Keeper der Regionalligen.

Flexibler Techniker

Bei Bastian Kurz hatte sich der Wechsel bereits angedeutet. „Ich hatte ihn schon länger im Auge, doch war viel Geduld erforderlich, um ihn in Augsburg loszueisen“, so Torsten Traub. „Bastian ist offensiv flexibel einsetzbar, hat eine gute Technik. Zudem ist er charakterlich ein guter Typ. Letzteres ist ohnehin ein Kriterium auf das wir bei allen Spielern hohen Wert legen.“

Der 20-Jährige lernte das Kicken in Augsburg sowie bei Wacker Burghausen und wird in Erfurt voraussichtlich für die linke Außenbahn eingeplant.

Wo landet Erfurt in der kommenden Saison? Jetzt wetten!