Thüringen-Derby zum Saisonauftakt?

MDR reicht Spielwunsch beim DFB ein

Zweikampf zwischen Brücker und Eismann im Landespokal

Im Landespokal trafen RWE & FCC erst 2016 aufeinander. Das letzte Ligaduell liegt aber über fünf Jahre zurück. ©Imago/Worbser

Über fünfeinhalb Jahre wartet Fußball-Thüringen nun schon auf ein Ligaspiel zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und Rot-Weiß Erfurt. Wenn es nach dem MDR geht, hat das Warten aufs nächste Thüringen-Derby aber bald ein Ende. Der Sender hat, wie MDR-Sportchef Raiko Richter in der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 17.06.2017) erklärt, nämlich beim DFB den Antrag gestellt, „mit Jena gegen Erfurt am 1. Spieltag in die Saison zu starten“.

Obwohl der offizielle Spielplan erst in der ersten Juli-Woche veröffentlicht wird, sollen die Chancen auf dieses Traditionsduell nicht schlecht stehen. In den vergangenen Jahren hat der DFB – unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten – oft die Wünsche von TV-Sendern bei der Vergabe des Eröffnungsspiels berücksichtigt.

Eröffnungsspiel im Free-TV

Und da der MDR in seinem Einzugsgebiet die meisten Drittliga-Vereine stellt, dürften er auch gute Karten haben. Wenngleich die Telekom ab der Spielzeit 2017/18 bereits alle Drittliga-Partien übertragen wird, sollen 120 Spiele auch weiterhin in den Dritten Programmen der ARD zu sehen sein. Dazu soll auch das Eröffnungsspiel gehören.

Für die Blau-Gelb-Weißen aus Jena wäre die Drittliga-Eröffnung eine Premiere, während die Blumenstädter bereits zweimal die Ehre hatten, die Saison zu eröffnen. 2008 verlor RWE mit 0:1 gegen Dresden, 2015 mit 1:2 in Magdeburg.

FCC oder RWE – wer ist 2017/18 besser? Jetzt wetten!