3. Liga: DFB terminiert Nachholspiele

Zwei Partien erst im neuen Jahr

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 18.11.2020 | 13:46
Steffen Puttkammer gegen Marcel Seegert

Der SV Meppen und Waldhof Mannheim (hier: Steffen Puttkammer (l.) gegen Marcel Seegert) spielen am 8. Dezember. ©Imago images/Werner Scholz

Bedingt durch Corona gab es bereits in der noch frühen Phase der Saison die eine oder andere Spielabsage. Wann die Partien nachgeholt werden, stand bisher noch nicht fest – nun allerdings terminierte der DFB die betreffenden Begegnungen.

Dienstag, 1.12.2020 (19 Uhr):
SC Verl vs FSV Zwickau (Nachholspiel vom 8. Spieltag)

Mittwoch, 2.12.2020 (19 Uhr):
Hansa Rostock vs Türkgücü München (Nachholspiel vom 9. Spieltag)
HFC vs SpVgg Unterhaching (Nachholspiel vom 8. Spieltag)

Dienstag, 8.12.2020 (19 Uhr):
SV Meppen vs Waldhof Mannheim (Nachholspiel vom 9. Spieltag)

Dienstag, 12.1.2020 (19 Uhr):
SpVgg Unterhaching vs SC Verl (Nachholspiel vom 9. Spieltag)
FC Bayern U23 vs SV Meppen (Nachholspiel vom 10. Spieltag)

Bei der Terminierung der Partien appellierten manche Drittliga-Vertreter an den DFB, die Spiele nicht in einer engen Taktung anzusetzen. Beispielsweise war Halles Trainer Florian Schnorrenberg ein Vertreter dafür, Nachholspiele auch ins neue Jahr zu legen.

Bereits durch die jetzigen Ansetzungen entsteht für den HFC ein straffes Programm. Die laufende Woche war für die Hallenser durch das Nachholspiel gegen den MSV Duisburg eine Englische, nächsten Dienstag und Mittwoch ist ein regulärer Spieltag angesetzt und in der Woche darauf tritt der HFC am Mittwoch gegen Unterhaching an – macht drei Englische Wochen in Folge.

Auch für den SC Verl, die SpVgg Unterhaching und den SV Meppen, die jeweils noch zwei Nachholspiele zu bestreiten haben, entsteht in den nächsten Wochen und Monaten ein prall gefülltes Program. Alle regulär angesetzten Termine findet Ihr bei uns unter „Spieltage“.