3. Liga: Schweigeminute und Trauerflor am 25. Spieltag

Gedenken an Opfer von Hanau

1860 München bei einer Schweigeminute

Nicht nur wie hier im Grünwalder Stadion gibt es am Wochenende eine Schweigeminute. ©Imago images/Eibner

Vor den Drittliga-Spielen wird am Wochenende für einen Moment innegehalten werden. Wie der DFB am heutigen Donnerstag verkündete, gibt es in allen Stadien eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer von Hanau. Zudem laufen alle Spieler mit Trauerflor auf.

Deutliche Statements

„Wir trauern um die Opfer von Hanau und sind in Gedanken bei ihren Angehörigen“, so DFB-Präsident Fritz Keller auf der Verbandshomepage und weiter: „Wir sind angesichts dieser sinnlosen Gewalttat erschüttert und fassungslos. Sie ist die nächste eindringliche Mahnung, dass wir alle gegen Hass und Rassismus, gegen jede Form der Diskriminierung zusammenstehen müssen – ob auf der Stadiontribüne, auf der Straße oder im Internet. Das ist unser täglicher Auftrag. Denn nur gemeinsam können wir verhindern, dass aus Worten irgendwann Taten erwachsen.“

Es ist eine wichtige Botschaft, die der DFB vermittelt und damit nicht zum ersten Mal ein Zeichen für mehr Toleranz setzt. Auch in der 1. und 2. Bundesliga wird zu Spielbeginn und in Form eines Trauerflors der Oper gedacht. Der Sprecher des DFL-Präsidiums Christian Seifert: „Die Morde von Hanau sind ein entsetzliches Verbrechen. Die Tat lässt uns geschockt und verständnislos zurück. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und deren Angehörigen.“