33. Spieltag: Die Stimmen vor den Samstagsspielen

Was wird heute wichtig?

Angespannt aber zuversichtlich vor dem Top-Spiel gegen den KSC: Magdeburgs Trainer Jens Härtel.©Imago/Foto2Press

Ein halbes Dutzend Spiele werden heute in der 3. Liga ausgetragen. Das Aufstiegsrennen ist weiter extrem spannend. Dabei steht natürlich das Duell zwischen dem Zweiten Magdeburg und dem Vierten Karlsruhe im Fokus. Im Rostocker Ostseestadion empfängt zudem der FC Hansa Tabellennachbar Unterhaching. Bevor es los geht haben wir für Euch die Stimmen der verantwortlichen gesammelt.

Paderborn vs Jena

Im Hinspiel kassierte der Spitzenreiter beim 1:3 eine seiner wenigen Niederlagen: „Jena hat uns nicht nur Schwierigkeiten bereitet, sondern auch ein ganz klares Spiel nach vorne gezeigt hat, ist immer wieder die Tiefe angelaufen.  Ich hoffe natürlich, dass wir dieses Mal die richtigen Antworten darauf haben, offensiv agieren und auf Jena Druck machen“, sagte SCP-Coach Steffen Baumgart.

Gegner Jena hat nach dem 1:2 in Meppen am Mittwoch nur kurz Zeit zu verschnaufen. Im Spiel gegen den Primus sind gleich fünf CFC-Spieler von einer Gelbsperre bedroht, darunter Jan Löhmannsröben und Timmy Thiele. 

Großaspach vs Lotte

Während die Gastgeber bereits in der Vorwoche die 40 Punkte voll gemacht und damit den Klassenerhalt praktisch in der Tasche haben, ist Gegner Lotte noch nicht ganz durch. Die Sportfreunde kassierten am Mittwoch zudem eine 1:2-Niederlage im Halbfinale des Westfalenpokals und verpassten damit die Chance auf einen Startplatz im DFB-Pokal. „Wir haben zu wenig Aufwand betrieben und sind zu spät aufgewacht. Wir müssen das Spiel abhaken und uns jetzt auf die Liga konzentrieren. Das ist unser Ziel, in der 3. Liga zu bleiben“, so Lotte-Coach Andreas Golombek.

Würzburg vs Fortuna Köln

Kickers-Trainer Michael Schiele ist gewarnt: „Die Fortuna hat eine aggressive Mannschaft und eine große Qualität im Spiel nach vorne. Wir sind aber zu Hause und wollen das Heft in die Hand nehmen.“

Münster vs Wehen Wiesbaden

Die Wiesbadener erlebten nach dem 0:2 gegen Würzburg unter der Woche den nächsten Rückschlag: Im Hessenpokal verlor Wehen 0:2 gegen Regionalligist TSV Steinbach. „Für uns heißt es jetzt wieder, hart arbeiten, den Kopf wieder freikriegen und das Spiel abhaken. Jetzt geht’s nur noch um die Meisterschaft und da haben wir noch einiges vor“, gibt sich SVWW-Trainer Rüdiger Rehm kämpferisch.

Magdeburg vs Karlsruhe

Seit 21 Spielen sind die Karlsruher nun schon ungeschlagen in der Liga. Magdeburgs Trainer Jens Härtel weiß: „Der KSC lässt sehr wenige Torchancen zu und ist vorne sehr effektiv. Sie sind sehr gut besetzt, aber eben auch nicht unschlagbar.“

Der KSC reist selbstbewusst zum 1. FCM. Offensivmann Fabian Schleusener betont: „Natürlich fahren wir nicht nach Magdeburg, um dort mit leeren Händen wieder nach Hause zu gehen.“

Hansa Rostock vs Unterhaching

Hansa-Trainer Pavel Dotchev fordert seine Jungs: „Ich will Siegermentalität sehen. Wir müssen gegen Haching ans Limit gehen, heiß sein, spiel- und lauffreudig.“ 

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!