Belgien vs Tunesien: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum WM-Spiel am 23.06.2018

Jubelt Romelu Lukaku erneut? Jetzt auf Belgien gegen Tunesien wetten.

Startete mit zwei Toren stark ins Turnier: Belgiens Romelu Lukaku.©Imago/

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Nach schwachen ersten 45 Minuten wurde WM-Favorit Belgien gegen Turnier-Neuling Panama seiner Rolle letztlich doch noch gerecht und feierte einen verdienten Sieg im ersten Gruppenspiel. Gegen Tunesien, das gegen das Team aus England erst in den Schlussminuten das Gegentor zur knappen 1:2-Niederlage kassierte, wartet am Samstag (Anstoß: 14 Uhr, live in der ARD) nun der nächste vermeintliche Underdog.

Belgien: Seit 20 Spielen ungeschlagen

Die roten Teufel hatten mit Panama so ihre Mühe, der Kontrahent schaffte es sogar das eine oder andere Mal gefährlich vors Tor von Schlussmann Thibaut Coutois. Insgesamt aber dominierten die Belgier das Geschehen, vor allem nach dem Seitenwechsel, und erledigten ihre Pflichtaufgabe am Ende souverän.

Damit ist das Team von Trainer Roberto Martinez seit nunmehr 20 Spielen ungeschlagen. Beeindruckend dabei: Die Gegentor-Statistik, die lediglich einen Treffer aus den letzten sechs Duellen verzeichnet. Die Defensive soll gegen die Tunesier erneut überzeugen, auch, um sich in puncto Torverhältnis weitere Vorteile gegenüber England, dem wohl ärgsten Konkurrenten im Kampf um den Gruppensieg, zu erspielen.

Dafür soll auch die mit allerlei Weltklassespielern besetzte Angriffsreihe sorgen. Torjäger Romelu Lukaku, der gegen Panama doppelt traf, startete vielversprechend ins Turnier. Auch insgesamt schnurrt die Offensivmaschine, die zehn Treffer in den jüngsten drei Spielen erzielte und damit einen Toreschnitt von drei pro Partie erreicht. Angesichts dieser Offensivwucht sind im Duell mit Tunesien erneut mindestens drei Buden drin (Jetzt mit 1,65-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass 3 oder mehr Tore fallen).

Tunesien: Fahrlässige Defensive

Die Tunesier schnupperten lange Zeit an einem Achtungserfolg im Duell mit den Three Lions. Kurz vor dem Schlusspfiff dann aber hatte Englands Tormaschine Harry Kane die Verhältnisse schließlich doch noch gerade gerückt. Denn: England war das bessere Team, die Tunesier indes sind nun schon seit vier Spielen sieglos.

Auffällig: Die vor allem zu Beginn äußerst fahrlässige Defensivarbeit der Nordafrikaner. Einzig die schwache Chancenverwertung der Engländer verhinderte frühzeitig einen höheren Rückstand. In Durchgang zwei stand das Team sehr tief in der eigenen Hälfte, nach vorn ging wenig. So wird es schwer, den Belgiern Paroli zu bieten.

Offensiv hat das Team um Kapitän Wahbi Khazri von Stade Rennes zu wenig zu bieten, in den vergangenen sieben Partien erreichten die Tunesier einen Schnitt von einem Tor pro Spiel. Gegen die defensivstarken Belgier sollte dieser Wert nicht für einen eigenen Treffer reichen (Jetzt mit 1,63-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass nicht beide Teams ein Tor erzielen).

Unser abschließender Wett Tipp:

Belgien nutzt die Schwächen in Tunesiens Defensive und gewinnt. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.32) auf Belgien-Sieg wetten.  

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.