Chemnitzer FC verpflichtet Hosiner und Awuku

Verstärkungen im Sturmzentrum

Philipp Hosiner (r.) im Trikot von Sturm Graz.

Nach einem Jahr kehrt Philipp Hosiner (r.) nach Deutschland zurück. ©imago images/GEPA pictures

Drei Punkte aus den bisherigen sieben Spielen – Der Chemnitzer FC ist nach dem Aufstieg noch nicht richtig in der 3. Liga angekommen. Nach zudem erst acht Saisontoren besteht Bedarf in der Offensive, für welche die Himmelblauen nun Philipp Hosiner und Noah Awuku verpflichteten.

Während Awuku für ein Jahr von Holstein Kiel ausgeliehen wurde, machte der CFC bei Hosiner keine Angaben über die Vertragslänge. Zuvor war der 30-Jährige in seiner Heimat für Sturm Graz aktiv.

„Philipp Hosiner steht für Abgezocktheit und Cleverness vor dem Tor und hat dies in mehreren Ländern und Ligen mehrfach unter Beweis gestellt. Noah Awuku hat bereits als A-Jugendlicher im vergangenen Jahr in der Regionalliga Nord mit 14 direkten Torbeteiligungen ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt. Er ist fester Bestandteil des Zweitligakaders, kam aber nur zu Kurzeinsätzen. Deshalb ist es für ihn der nächste logische Schritt in der 3. Liga sein Können unter Beweis zu stellen“, so Geschäftsführer Thomas Sobotzik

Mittelstürmer Nummer drei und vier für Chemnitz

Hosiner lief in Deutschland bereits für die zweite Mannschaft von 1860 München, den SV Sandhausen, den 1. FC Köln und Union Berlin auf. Für Sandhausen bestritt Hosiner 20 Partien in der 3. Liga (ein Tor & zwei Vorlagen), in der 2. Liga kam er für Union 44 Mal zum Einsatz (acht Treffer & eine Vorlage). Aus seiner Kölner Zeit stehen zudem 15 Einsätze in der Bundesliga in seiner Statistik, in denen er einen Treffer erzielte.

In Chemnitz war die Personaldecke im Angriff seit der Trennung von Ex-Kapitän Daniel Frahn dünn geworden. Trainer David Bergner standen mit Dejan Bozic und Pelle Hoppe zuletzt nur zwei Mittelstürmer zur Verfügung.

Dort ist neben Hosiner auch Awuku zu Hause. Der 19-Jährige wurde vor zwei Jahren aus der U17 der Störche in den Zweitliga-Kader befördert und kam im Vorjahr zwei Mal als Einwechselspieler zum Zug. In der Vorsaison machte der gebürtige Kieler mit acht Treffern und sechs Assists für die Zweitvertretung der KSV in der Regionalliga Nord auf sich aufmerksam.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betsson? Jetzt exklusiven betsson Bonus sichern & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!