FC Bayern U23 ohne Top-Spieler nach Ingolstadt

Vier bleiben bei Flick

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Freitag, 29.05.2020 | 09:14

Joshua Zirkzee vom FC Bayern

Joshua Zirkzee ist zum Auftakt nicht bei der U23 dabei. ©Imago images/Kruczynski

Die FC Bayern U23 bereitet sich wie alle anderen Drittligisten in einem Quarantäne-Hotel auf den Re-Start der 3. Liga vor. Die Voraussetzungen für die Zweite Mannschaft sind jedoch etwas andere geworden. So können nicht mehr ohne Weiteres kurzfristig Spieler zwischen Profis und U23 hin und her geschoben werden, da nur auflaufen darf, wer sich in den Tagen vor der Partie ausschließlich im Mannschaftskreis bewegte.

Arp dabei

Da die Bundesliga-Elf Vorrang hat, steht nun schon fest, wer nicht gegen den FC Ingolstadt antreten darf. Laut einem Bericht der "Bild" (Ausgabe vom 29.05.2020) behielt Hansi Flick Joshua Zirkzee, Oliver Batsista Meier, Sarpreeth Singh und Lars Lukas Mai, der ohnehin verletzt ist, beim Erstliga-Kader. Dem Drittliga-Tross schloss sich dagegen Fiete Arp an.

Auch wurde schon vor einigen Tagen mitgeteilt, dass die FC Bayern U23 mit Youngstern gegen die Belastung angeht und Spieler aus der U19 hochzog. Dennoch sind die Dauerabstellungen sicherlich ein Aderlass.

Nach Otschie Wriedt ist Mai der Feldspieler mit den meisten Einsätzen, Singh ist mit sieben Toren in 20 Partien der zweitgefährlichste Spieler der "kleinen Bayern". Batista Meier und Zirkzee kommen zwar nicht auf ganz so viele Spiele in der 3. Liga, was aber ihrer hohen Qualität geschuldet ist, die sie immer wieder in den Kader der Bundesliga-Mannschaft brachte.