Eintracht Frankfurt vs Fortuna Düsseldorf: Tipp, Prognose & Quoten

Wettquoten, Tipp & Wetten zum Bundesliga Spiel am 01.09.2019

Goncalo Paciencia von Eintracht Franfurt gegen Niko Gießelmann von Fortuna Düsseldorf

Können Gonacalo Paciencia (l.) und seine Eintracht nach dem internationalen Erfolg wieder auf Liga umschalten? ©Imago images/Jan Huebner

Eintracht empfängt Lieblingsgegner

Der dritte Spieltag findet seinen Abschluss in der Frankfurter Commerzbank-Arena, wenn die Eintracht die Fortuna aus Düsseldorf empfängt (Anstoß: 18 Uhr, live auf Sky). Nach den Europapokal-Strapazen ein scheinbar angenehmer Gegner für die Hütter-Elf. Der Blick in die Vergangenheit offenbart nämlich, dass Düsseldorf als eine Art Lieblingsgegner der Eintracht bezeichnet werden kann.

Eintracht Frankfurt: Trapp zu Hause erneut mit weißer Weste?

Durch einen 3:0-Sieg am Donnerstag gegen Straßburg sicherte sich die Eintracht trotz Hinspielpleite (0:1) das Ticket für die Europa League und geht damit auch in der kommenden Saison wieder auf internationale Abenteuertour. Nach den jüngsten beiden Pleiten in der Liga gegen Leipzig sowie im Playoff-Hinspiel in Frankreich ein wichtiger Erfolg für Kostic, Trapp, Hinteregger & Co.

Das Duell gegen Straßburg war bereits das neunte Pflichtspiel der Frankfurter in dieser Saison, wovon sieben gewonnen wurden. Vor allem zu Hause präsentiert sich die Eintracht dabei bärenstark und siegte in vier von vier Heimpartien. Dabei überzeugt insbesondere die gute Defensive.

In den bisherigen vier Pflichtspielen vor eigenem Anhang kassierten die „Adlerträger“ nur einen einzigen Treffer und sind mittlerweile seit starken 320 Minuten ohne Gegentor (Jetzt mit 2,90-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Düsseldorf nicht trifft).

Personell muss Hütter weiterhin auf den verletzten Russ verzichten, während zusätzlich auch der jüngst angeschlagene Abraham (muskuläre Probleme) fraglich ist. Darüber hinaus ist auch ungewiss ob Neuzugang Dost bereits für Sonntag eine Option ist.

Fortuna Düsseldorf: Hinten klingelt es immer

Nach dem Überraschung-Coup am ersten Spieltag in Bremen kehrten die Düsseldorfer am vergangenen Wochenende wieder auf den Boden zurück. Im Rheinischen Derby gegen Leverkusen setzte es eine 1:3-Niederlage, bei der die Schützlinge von Friedhelm Funkel vor allem in der ersten Halbzeit überfordert schienen.

Nichtsdestotrotz hat die Fortuna drei Punkte auf dem Konto und ist mit Blick auf den Klassenerhalt voll im Soll. Viel trüber dürfte der Blick jedoch sein, wenn es um Hoffnung im kommenden Duell geht. Die vergangene Bilanz gegen Frankfurt ist nämlich alles andere als berauschend. Der letzte und einzige Bundesliga-Sieg in der Mainmetropole gelang den Rheinländer unter Otto Rehhagel im Januar 1980.

In den letzten 13 Aufeinandertreffen gelang lediglich ein Sieg über die SGE, während es sieben Niederlagen gab (Jetzt mit 1,21-Quote bei Interwetten darauf tippen, dass Frankfurt nicht verliert). Besonders anfällig zeigte sich dabei die Defensive, die nur in den jüngsten drei Duellen schon satte 13 Gegentore zuließ.

Mit Blick auf die jüngere Vergangenheit ist die Abwehr schon seit längerem eine Baustelle. Saisonübergreifend hat die Fortuna in den letzten 16 Pflichtspielen immer mindestens ein Gegentreffer geschluckt. Personell fehlen Funkel die verletzten Adams, Rensing, Sobottka, Stöger, Barkok und Wolf.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Eintracht nimmt den Schwung aus Europa mit und besiegt Düsseldorf. Aktion: » Jetzt mit 10.00-Quote (statt regulär 1.67) bei bet-at-home auf Frankfurt-Sieg wetten.