Eintracht Frankfurt vs Werder Bremen: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zur Bundesliga am 06.10.2019

Filip Kostic (l.) gegen Maximilian Eggestein. Jetzt auf Frankfurt gegen Bremen wetten!

Filip Kostic (l.) und die Eintracht hoffen auf ihre Heimstärke. ©imago images/Sven Simon

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir am nächsten Werktag als Gutschein gutgeschrieben.

Eintracht nur noch Mittelmaß?

Nach einer glanzlosen Euro-League-Nacht müssen die Frankfurter am Sonntagabend den Schalter umlegen und in der Liga um wichtige Punkte kämpfen (Anstoß: 18 Uhr). Denn bei einer Pleite droht das Team von Adi Hütter im grauen Liga-Mittelfeld zu versinken und verliert den Anschluss an die angepeilten Plätze rund um das internationale Geschäft. Werder hat die eigenen Erwartungen angesichts der Verletzungssorgen merkbar zurückgeschraubt, erhofft sich bei den Hessen dennoch einen Punktgewinn.

Eintracht Frankfurt: SGE auf dem Vormarsch

Das 1:0 bei Guimaraes bedeutete wichtige Zähler für die Frankfurter Eintracht nach der desolaten Vorstellung gegen Arsenal. Zugleich blieben die Adlerträger damit zum dritten Mal in Serie ohne Niederlage und scheinen nach einem verhaltenen Saisonbeginn so langsam ins Rollen zu kommen. Die angepeilten drei Punkte gegen Werder werden durch die nicht verloren gegangene Heimstärke der SGE wahrscheinlicher.

Denn die Frankfurter haben in der frischen Spielzeit vor heimischer Kulisse noch nicht ein einziges Ligaspiel verloren. Auch gegen Werder mussten sich die Hessen lediglich in einer der jüngsten fünf Partien vor eigenem Anhang geschlagen geben (Jetzt bei Interwetten mit 1,37-Quote darauf tippen, dass Frankfurt nicht verliert).

Trainer Adi Hütter wird angesichts der Doppelbelastung sicherlich einige Änderungen in der Anfangsformation vornehmen. Verzichten muss die Eintracht ohnehin auf die verletzten Trapp, Russ und Hasebe. Zudem sind Abraham, Müller, de Guzman und Stendera angeschlagen fraglich. Dost und Kamada könnten im Vergleich zur Euro-League-Partie die Chance von Beginn an erhalten.

Werder Bremen: Werder weiter mit Personalproblemen

Der Gast aus Bremen hat in der aktuellen Saison mit Personalsorgen zu kämpfen und läuft daher trotz hoher Zielsetzungen den eigenen Ansprüchen hinterher. Erst sieben Zähler sammelte das Team von Florian Kohfeldt in sechs Liga-Spielen und belegt damit einen nicht zufriedenstellenden elften Tabellenplatz.

Besonders in der Hintermannschaft haben die Hanseaten große Probleme, kassierten bereits 14 Gegentreffer und stellen damit den viertschwächsten Wert der Bundesliga (Jetzt mit 1,70-Quote darauf tippen, dass Bremen mehr als 1,5 Tore kassiert). Mit dem Punktgewinn in Dortmund im Rücken möchte Werder jedoch auch in Frankfurt Zählbares mitnehmen.

Dabei muss Coach Kohfeldt weiterhin auf eine große Anzahl seiner Akteure verzichten. Mit Füllkrug, Bartels, Osako, Augustinsson, Möhwald und Moisander sind gleich sechs potenzielle Stammspieler verletzungsbedingt nicht dabei. Dafür sind Langkamp und Toprak nach überstandenen Blessuren wieder eine ernsthafte Option für die Startelf.

Unser abschließender Wett Tipp:

Frankfurt gewinnt nach dem erfolgreichen EL-Ausflug auch gegen ersatzgeschwächte Bremer. Aktion: »Jetzt mit 10.00-Quote (statt regulär 2.10) bei bet-at-home auf Eintracht-Sieg wetten.