Iran vs Portugal: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum WM-Spiel am 25.06.2018

Cristiano Ronaldo jubelt. Jetzt auf die Partie Iran vs Portugal wetten

Portugals Leader: Trifft Cristiano Ronaldo auch gegen den Iran? ©Imago/PA Images

Zum Endspiel in Gruppe B um den Einzug ins Achtelfinale kommt es in Saransk, wenn sich am Montag (Anstoß: 20 Uhr, live im ZDF) der Iran und Portugal gegenüberstehen. Obwohl beide Mannschaften nur ein Punkt trennt, sind die Portugiesen mit Anführer Cristiano Ronaldo der klare Favorit. Der Iran hat allerdings gegen Spanien bewiesen, dass er auch die Großen ärgern kann.

Iran: Portugal-Experte an der Seitenlinie

Der Iran gewann das erste Spiel gegen Marokko zwar äußerst glücklich mit 1:0, zeigte aber in der vergangenen Partie gegen Spanien, dass mit ihm zu rechnen ist. Mehrmals hatte „Team Melli“ den Ausgleich auf dem Schlappen, musste sich aber dennoch mit einer knappen 0:1-Niederlage begnügen.

Die Abwehr zeigte sich gegen Spanien aber einmal mehr als sehr kompakt, was auch folgende Statistik beweist: Nur vier Gegentore kassierte der Iran in den letzten zehn Länderspielen, sieben Partien davon gewann die Elf des portugiesischen Trainers Carlos Queiroz. Zuletzt passierte dabei in den Spielen des Iran nicht viel. In den vergangenen drei Begegnungen fiel jeweils nur ein Tor (Jetzt mit 1.70-Quote bei Interwetten tippen, dass weniger als drei Tore fallen).

Queiroz trainiert den Iran seit 2011, zuvor war er unter anderem zweimal Trainer Portugals (zuletzt 2008 – 2010). Obwohl dies bereits einige Jahre her ist, dürfte ihm die Spielphilosophie seiner Landsleute noch bestens bekannt sein. Verzichten muss der Coach voraussichtlich auf Roozbeh Cheshmi, der allerdings zuletzt nicht in der Startelf stand. Ansonsten sind alle Kicker fit und können starten.

Portugal: Defensiv nicht mehr kompakt

Zum Auftakt gegen Spanien lieferte Portugal noch ein Spektakel, im jüngsten Spiel gegen Marokko zeigte sich aber das gewohnte Bild: Die Mannschaft von Trainer Fernando Santos war auf eine stabile Defensive bedacht, vorne sollte Ronaldo für die Tore sorgen, was beim 1:0-Sieg auch gelang.

Allerdings kam Marokko dabei zu einigen Chancen, was das Bild vom starken Abwehrverbund Portugals trübt. Auch dass Pepe und Co. zehn Gegentore in den letzten acht Partien kassierten, spricht nicht für defensive Stabilität.

Dass Portugal allerdings offensiv zugelegt hat, ist unbestritten. Nur in zwei der letzten 14 Länderspiele gelang der „Seleção das Quinas Tugas“ kein Treffer. Als Torjäger trat dabei natürlich Cristiano Ronaldo in Erscheinung, der bei der WM alle vier portugiesischen Treffer markierte.

Im Länderspieljahr 2018 erzielte er insgesamt sechs Tore in fünf Spielen. Wenn er auf dem Platz stand, war er damit für 75% der portugiesischen Treffer verantwortlich (Jetzt mit 1.90-Quote darauf wetten, dass Cristiano Ronaldo trifft). Auch gegen den Iran hängt viel vom Kapitän ab, der wohl wieder mit denselben Teamkollegen wie zuletzt startet. Alle Spieler sind fit und können eingesetzt werden.

Unser abschließender Wett Tipp:

Portugal setzt sich ganz knapp durch und gewinnt. Dazu empfehlen wir den WM Bonus von Interwetten. » Jetzt mit bis zu 150€ Bonus auf Portugal-Sieg wetten.