Kolumbien vs Japan: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum WM-Spiel am 19.06.2018

James Rodriguez am Ball für Kolumbien. Jetzt auf die Partie Kolumbien gegen Japan wetten

Spielt er oder nicht? James Rodriguez ist für die Japan-Partie fraglich. ©Imago/AFLOSPORT

Aktuelle Quoten zu Kolumbien vs Japan

AnbieterKolumbien gewinntJapan gewinnt 
bet-at-home10.0012.00Jetzt wetten!
Interwetten1.655.50Jetzt wetten!
tipico1.606.00Jetzt wetten!

Hinweis: Du wettest bei bet-at-home zur regulären Quote & bekommst NACH Spielende den Gewinn aus der erhöhten Quote.

Gelingt die Revanche?

Japan sinnt am Dienstag (Anstoß: 17 Uhr, live im ZDF) auf Rache: Mit 1:4 verloren die „Samurai Blue“ bei der letzten WM gegen Kolumbien und schieden danach als Gruppenletzter in der Vorrunde aus. Die Generalprobe gelang den Japanern, allerdings war Kolumbien zuletzt nur schwer zu bezwingen.

Kolumbien: Defensiv erstklassig

Als Tabellenvierter spielte Kolumbien eher eine durchwachsene WM-Quali. Als Favoritenschreck gelten James und Co. nicht, gegen die besser platzierten Brasilien, Argentinien sowie Uruguay gelang kein Sieg. Allerdings behielten sie gegen die direkten Konkurrenten Peru und Chile die Nerven, keine Niederlage gab es in den Duellen.

Seitdem besserte sich Kolumbien außerdem in der Defensive, in drei der letzten vier Vorbereitungsspiele kassierte die Elf des argentinischen Trainers José Néstor Pékerman, der die Mannschaft bereits seit 2012 betreut, kein Gegentor. Beim 3:2-Sieg im Test gegen Frankreich bewiesen die „Los Cafeteros“ außerdem Moral und machten einen 0:2-Rückstand wett.

Gegen Japan können die Südamerikaner außerdem mit positivem Rückenwind in die Partie gehen. Von vier direkten Vergleichen in der Länderspielgeschichte gewann Kolumbien zwei und spielte zweimal unentschieden (hier mit 1.20-Quote bei Interwetten tippen, dass Kolumbien nicht verliert).

Ganz Kolumbien zittert allerdings noch um den Einsatz von James Rodriguez, der zuletzt nur eingeschränkt trainieren konnte und für die anstehende Partie fraglich ist. Fällt er aus, könnte José Izquierdo von Brighton & Hove Albion beginnen.

Japan: Spielsystem zu offensiv

Wäre da nicht das letzte Vorbereitungsspiel gewesen, die Japaner wären mit arg getrübter Freude zur WM gereist. Aus fünf Spielen gab es vier Niederlagen und ein Remis, ehe sich Kagawa und Co. im finalen Test gegen Paraguay mit 4:2 durchsetzten.

Auch in dieser Partie wurde jedoch deutlich: Die Abwehr der „Samurai Blue“ genügt dem internationalen Top-Niveau nicht. Schon zum vierten Mal in Folge kassierte Japan mindestens zwei Gegentore. In den letzten 13 Spielen blieb Japan einzig gegen Nordkorea ohne Gegentor.

Das offensiv ausgerichtete Spielsystem rächt sich also regelmäßig für die Truppe von Trainer Akira Nishino, der die Mannschaft erst im April übernahm. Im Angriff darf sie jedoch meist jubeln: In neun der letzten zwölf Länderspiele trafen Okazaki und Co. mindestens ein Mal. Achtmal davon fanden jedoch beide Teams den Weg ins Tor (Jetzt mit 2.05-Quote darauf wetten, dass beide Teams treffen). Verletzungsbedingt hat Japan voraussichtlich keine Ausfälle zu beklagen und kann so mit der bestmöglichen Elf auflaufen.

Sonder-Aktion zum Spiel: 10.00-Quote (statt 1.65) auf Kolumbien

Schritt 1: Hier klicken & auf der Aktionsseite auf „Jetzt anmelden“
Schritt 2: Anmelde-Formular bei bet-at-home ausfüllen & min. 10€ einzahlen
Schritt 3: 5€ auf Sieg Kolumbien zur angezeigten regulären Quote setzen
Schritt 4: Tipp korrekt = 50€ Gewinn (statt regulär 8.25€)
Schritt 5: Dein Gewinn aus erhöhter Quote wird nach Spielende gutgeschrieben