Nigeria vs Argentinien: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum WM-Spiel am 26.06.2018

Schießt Ahmed Musa Argentinien aus dem Turnier? Jetzt auf Nigeria gegen Argentinien wetten!

Ahmed Musa war der Matchwinner gegen Island. ©Imago/Xinhua

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Nigerias Sieg über Island ist es zu verdanken, dass Argentinien tatsächlich noch eine Chance auf das Achtelfinale hat. Gewinnt Island nicht gegen Kroatien, wären die „Gauchos“ mit einem Dreier am Dienstag (Anstoß: 20 Uhr) gegen Nigeria trotz der miserablen Leistungen in den ersten beiden Partien im Achtelfinale. Nigeria genügt hingegen wohl schon ein Unentschieden, um Platz zwei hinter Kroatien zu sichern.

Nigeria: Rohrs Wechsel zeigen Wirkung

Verteilten die Afrikaner gegen Kroatien noch großzügig Geschenke, zeigten sie gegen Island, warum mit ihnen zu rechnen ist. Mit starken Einzelaktionen und deutlich verbessertem Defensivspiel gewannen die „Super Eagles“ verdient mit 2:0 gegen Island, nachdem sie zuvor fünf Mal sieglos geblieben waren. Mit Argentinien hat Nigeria zuletzt gute Erfahrungen gesammelt: Im November schlug man den kommenden Gegner mit 4:2.

Ein Grund dafür war sicher die Umstellung auf eine Dreierkette durch den deutschen Trainer Gernot Rohr. Dafür begannen vorne zwei Spitzen, von denen besonders Ahmed Musa von ZSKA Moskau mit seinem Doppelpack eine nachhaltige Bewerbung für weitere Einsätze abgab. An dieser Formation dürfte sich ohne Not nichts ändern.

Mit Musa im Angriff gelang Nigeria erstmals seit neun Spielen mehr als ein Treffer. Der Physis und Zweikampfstärke ist es zu verdanken, dass den meisten Gegnern das Toreschießen aber ebenso schwer fällt. So fallen selten viele Treffer, wenn die Afrikaner auflaufen: Sieben Partien in Folge bleib es bei maximal drei Toren im Spiel (Jetzt mit 1.43-Quote bei Interwetten auf 0-3 Tore im Spiel wetten).

Argentinien: Darf Dybala endlich ran?

Argentinien muss dringen Lösungen für seine Probleme finden. Weder gegen Island noch gegen Kroatien brachten die Südamerikaner ein vernünftiges Angriffsspiel zu Stande. Gegen Kroatien kamen noch haarsträubende individuelle Fehler in der Defensive hinzu.

Argentiniens Coach Jorge Sampaoli muss sich langsam die Frage gefallen lassen, warum er in seiner Startelf weiter auf das Juve-Duo Gonazlo Higuain und Paulo Dybala verzichtet, obwohl die Offensive mehr als lahmt.

Da gegen Nigeria gewonnen werden muss, wäre ein Wechsel auf zwei Angreifer und nur einen Sechser denkbar. Javier Mascherano könnte in die gegen Kroatien ebenfalls indisponierte Dreierkette rücken und der spielstärkere Lucas Biglia alleine vor der Abwehr agieren.

Geht Argentinien in Führung, wäre die Tür zum Achtelfinale wieder auf. Ein Tor jedenfalls sollte drin sein: Das 0:3 im letzten Spiel war das einzige Mal seit sieben Begegnungen, dass bei den Südamerikanern vorne die Null stand. Mehr als zwei Treffer gelangen in den vergangenen sieben Partien aber nur gegen Haiti (Jetzt mit 1.50-Quote bei Interwetten auf weniger als 2,5 Tore für Argentinien wetten).

Unser abschließender Wett Tipp:

Argentinien rafft sich noch einmal auf und gewinnt in einem engen Spiel. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 1.40) auf Argentinien-Sieg wetten.  

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.