Nigeria vs Island: Tipp, Wetten & Quoten

Analyse, Wett Tipps & Prognose zum WM-Spiel am 22.06.2018

Macht Island den Schritt ins Achtelfinale? Jetzt auf Nigeria gegen Island wetten!

Darf Rurik Gislason gegen Nigeria beginnen? ©Imago/VI Images

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.

Island ist nach seinem EM-Märchen auch bei der WM für eine Überraschung gut, wie es im ersten Spiel gegen Argentinien bewiesen hat. Aber können die Jungs von der eisigen Insel auch mit der Favoritenrolle umgehen? Am Freitag (Anstoß: 17 Uhr) gegen Nigeria werden die Nordeuropäer wohl das Spiel machen müssen. Nigeria hat nach der Niederlage gegen Kroatien ohnehin nur noch geringe Chancen auf das Achtelfinale und wird auf Konter lauern.

Nigeria: Die Null steht selten

Kroatien war eine Nummer zu groß für die Afrikaner. Das Mittelfeld wurde klar von Modric und Co. dominiert, die Spitzen kamen kaum zur Geltung. Dennoch waren es ein Eigentor von Etebo und ein Elfmeter, die das Spiel entschieden. Über die Außen deuteten die Super-Eagles aber an, gefährlich sein zu können. Gegen Island könnten sich hier mehr Gelegenheiten ergeben.

Es dürfte aber eng zugehen, wie es bei Nigeria oft der Fall ist. In fünf der letzten sechs Spiele fielen weniger als drei Tore (Jetzt mit 1.60 Quote bei Interwetten auf 0-2 Tore im Spiel tippen). Dabei haben die Westafrikaner es aber nun seit fünf Partien nicht geschafft, hinten die Null zu halten. 

Ob Gernot Rohr dem unglücklichen Etebo nochmal von Beginn an vertraut, wird sich wohl kurzfristig entscheiden. Mit Ogenyi Onazi stünde jedenfalls ein zuverlässiger Mann für die Position neben Ndidi bereit. Schließlich hat der Mann von Trabzonspor schon 50 Länderspiele hinter sich.

Island: Mehr Mut nach vorne gefordert

Island hat seine bekannten Tugenden gegen Argentinien wieder gekonnt zum Einsatz gebracht: Kämpferisch und läuferisch kauften sie den Gauchos den Schneid ab. Dabei zeigten sie sich vorne eiskalt. Dennoch ist Island unter dem Strich seit fünf Spielen sieglos. Gegen Nigeria wird ein Punkt nicht reichen, soll es mit dem Achtelfinale klappen.

Ähnlich wie der Gegner hat Island Probleme den kasten sauber zu halten, dafür trifft es aber vorne regelmäßiger. In fünf der letzten sechs Spiele Islands kamen beide Seiten zu mindestens einem Tor (Jetzt mit 1.93 Quote bei Interwetten auf beide Teams erzielen ein Tor tippen).

Auch wenn die Teamleistung gegen Argentinien in Ordnung war, dürfte Trainer Heimir Hallgrimsson seiner Elf etwas mehr Vorwärtsdrang verpassen wollen. Dafür angeboten hat sich nach seiner Einwechslung der beim SV Sandhausen tätige Rurik Gislason. Der gelernte Stürmer könnte sowohl auf der offensiven Außenbahn als auch aus der Außenverteidiger-Position heraus für mehr Schwung nach vorne sorgen und Mittelstürmer Alfred Finnbogason mit Vorlagen füttern.

Unser abschließender Wett Tipp:

Die Isländer sind eiskalt und besiegen Nigeria. Dazu empfehlen wir die erhöhte Sonderquote von bet-at-home. » Jetzt mit 10.00-Quote (statt 2.60) auf Island-Sieg wetten. 

 

 

Hinweis: Die erhöhte Sonderquote wird Dir NACH Spielende als Wettgeld gutgeschrieben.