Promi-Tipp 17. Spieltag 2019/20

Maik Kegel tippt die 3. Liga

Maik Kegel beim Promi-Tipp

So tippt Maik Kegel den Spieltag.

Wenn jemand weiß, was die 3. Liga ausmacht, dann ist es wohl Maik Kegel. Der 29-Jährige gehört zu den zehn Spielern mit den meisten Einsätzen in der 3. Liga. Ganz 267 sind es inzwischen. Bis zu Rekordhalter Tim Danneberg, der jüngst seine Karriere beendete, sind es 65 Spiele.

Auch sonst liegen vor dem Mittelfeldspieler, der in der letzten Saison noch für Fortuna Köln in der Liga auflief, nicht viele, bei denen noch mit weiterem Zuwachs in dieser Statistik zu rechnen wäre. Die Chancen, am Ende der Laufbahn also die Liste anzuführen, ist durchaus gegeben.

Wiedersehen mit der 3. Liga?

Das ist jedoch mit Sicherheit nicht das primäre Ziel Maik Kegels in diesen Tagen. Den Abstieg der Fortuna konnte er nämlich auch deshalb nicht verhindern, weil er sich im März einen Kreuzbandriss zuzog. Den zweiten seiner Karriere.

So nahm ihn im Sommer kein Drittligist unter Vertrag, im Winter aber wäre er fit, in die Vorbereitung einzusteigen. Einen Mann, der in den angesprochenen 267 Partien der 3. Liga 21 Tore erzielte und 36 Vorlagen lieferte, der stünde wohl manchem Klub gut zu Gesicht. In Chemnitz erinnert man sich lebhaft. Von Dynamo Dresden kam der Spielgestalter 2012 zu den „Himmelblauen“, war zwei Jahre Stammspieler.

Danach kamen zwei Jahre Kiel inklusive einer unglücklich verpatzten Aufstiegsrelegation gegen 1860 München. Auch mit Fortuna Köln schnupperte Kegel in der Saison 2017/18 am Aufstieg unter Trainer Uwe Koschinat, der ihm nach dem ersten Kreuzbandriss zur zentralen Figur des Fortuna-Spiels machte. Aktuell hält sich der gebürtige Dresdener wieder bei den Südstädtern fit.

Bis Maik Kegel vielleicht wieder in der 3. Liga auf dem Feld steht, tippt er aber erst einmal den anstehenden Spieltag beim Liga-Drei.de Promi-Tipp.

So funktioniert der Promi-Tipp

Die Tipps unserer Promis werden von uns ausgewertet und am Saisonende könnt Ihr dann sehen, wer sich als echter Experte erwiesen hat. Wir vergeben dabei einen Punkt für jede richtige Tendenz, zwei für die korrekte Tordifferenz und drei Zähler für das korrekte Ergebnis.