Promi-Tipp: Tom Schütz

14. Spieltag 2020/21

Autor: Luis Hagen Veröffentlicht: Freitag, 04.12.2020 | 08:00
Tom Schütz beim Promi-Tipp

So tippt Tom Schütz den Spieltag.

Diese neun intensiven Jahre, diese neun Spielzeiten für Arminia Bielefeld in der 3. Liga und in der 2. Bundesliga mit 268 Einsätzen, 20 Treffern und 32 Torvorbereitungen haben sich nun doch gelohnt für Tom Schütz.

„Ich bleibe weiter bei Arminia. Absolviere ein organisatorisches Trainee-Programm in den einzelnen Abteilungen des Vereins und bin jeden Tag auf dem Trainingsplatz dabei“, berichtet Schütz. In der Bundesliga spielen die U17-Junioren. Dort fließen seine Erfahrungen, seine Erkenntnisse und sein Einfluss künftig in die Mitarbeit als Co-Trainer.

Unsere Einladung zu einem Blick auf den 14. Spieltag der 3. Liga nimmt er gern wahr. Viele Details sind ihm nach wie vor vertraut. So ist er begeistert, wie gut der ostwestfälische Nachbar, der SC Verl, den Sprung in diese Spielklasse soeben meistert. Und so glaubt er sogar, dass der Hallesche FC am Sonntag zum ersten Mal nach sechs Spielen ohne Niederlage mit leeren Händen heimfahren muss.

„Was ist bloß beim MSV Duisburg los?“

„Not gegen Elend“, rutscht ihm bei der Einschätzung des Traditionsduells 1. FC Kaiserslautern gegen MSV Duisburg flapsig ein Spruch heraus, den wir ihm verzeihen mögen. Meint er es doch allein sportlich. Und die Lauterer werden ohnehin Nachsicht zeigen, wenn sie tatsächlich siegen sollten. „Doch was ist bloß beim MSV los?“, fragt sich auch Tom Schütz.

Hätte er dort womöglich doch noch helfen können? „Nein, alles ist perfekt jetzt“, sagt Schütz. Ja, es ist ein guter Zeitpunkt, um aufzuhören. Im Januar wird er 33 Jahre alt. Nicht mehr auf alle Gelenke und Muskeln in seinem Körper hat er sich zuletzt noch so verlassen können, wie dies jahrelang als Antreiber und Abräumer im Mittelfeldspiel des DSC Arminia der Fall gewesen ist.

Deshalb hat Samir Arabi in seiner Funktion als Sportvorstand trotz der aktuellen Schwierigkeiten mit den neuen sportlichen Anforderungen Wort gehalten. Das Anliegen, diesen immer so leidenschaftlich aufspielenden und bei den Arminia-Fans beliebten Tom Schütz einzubinden in den Verein, ist den Entscheidern des Fußballs auf der Alm wichtig geblieben.

Zu guter Letzt verharrt Schütz beim FC Bayern-Nachwuchs. Als der gebürtige Bamberger in den Profifußball einstieg, geschah dies an der Säbener Straße und ebenfalls in der 3. Liga. Dass nun nach vier Niederlagen hintereinander für den amtierenden Liga-Meister eine Verschnaufpause wegen Spielverlegung ansteht, bewertet er für seine Nachkömmlinge als neues Handicap. Denn ein Sieg über den FSV Zwickau wäre nach seinem Empfinden eine sichere Sache gewesen.

So funktioniert der Promi-Tipp

Die Tipps unserer Promis werden von uns ausgewertet und am Saisonende könnt Ihr dann sehen, wer sich als echter Experte erwiesen hat. Wir vergeben dabei einen Punkt für jede richtige Tendenz, zwei für die korrekte Tordifferenz und drei Zähler für das korrekte Ergebnis.