Waldhof Mannheim: Glöckner übernimmt

"Buwe" vermelden Vollzug

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 20.07.2020 | 14:15

Patrick Glöckner beim CFC

Freut sich auf einen Verein mit "sehr großem Potential": Patrick Glöckner. ©Imago images/Picture Point

Der SV Waldhof Mannheim hat seinen neuen Cheftrainer gefunden: Es ist Patrick Glöckner, der zuletzt in Diensten des Chemnitzer FC stand, sich dort am vergangenen Donnerstag verabschiedete. Der SVW freut sich über die Verpflichtung des "Wunschkandidaten".

So bezeichnet Waldhofs Sportlicher Leiter Jochen Kientz den Fußballlehrer, der sich seine Sporen einst als Co-Trainer unter anderem im Jugendbereich sowie beim FC St. Pauli verdiente und bei Viktoria Köln 2018 zum Cheftrainer aufstieg.

Trainer steigt in Kaderplanung ein

Im September 2019 übernahm er den Chemnitzer FC, den er merklich stabilisierte und zwischenzeitlich auf Mittelfeldrang zwölf brachte. Grundsätzlich lief beim CFC allerdings nach der Corona-Pause nicht mehr viel zusammen, die Himmelblauen verloren auch das "Abstiegs-Endspiel" am vorletzten Spieltag in Zwickau, wanderten so wieder auf einen Abstiegsrang und mussten letztlich aufgrund des nur leicht schlechteren Torverhältnisses gegenüber Zwickau die Liga verlassen.

Während der Chemnitzer FC am heutigen Montag mit Daniel Berlinski seinen neuen Trainer vorstellte, wechselt Glöckner also zum SV Waldhof Mannheim. "Der Verein hat ein sehr großes Potential, das hat man in der vergangenen Saison deutlich gesehen. Jetzt gilt es für mich direkt in die Planungen für die neue Spielzeit einzusteigen. Wir haben gleich zu Beginn wichtige Aufgaben zu erledigen und wollen uns für den DFB-Pokal qualifizieren“, so Glöckner, der nun auch gemeinsam mit Kientz die "Kaderplanung vorantreiben" soll.