Waldhof Mannheim: Korte beendet Karriere

Knieprobleme zu gravierend

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Montag, 29.06.2020 | 08:43

Raffael Korte im SVW-Dress.

Der Körper macht nicht mehr mit: Raffael Korte hängt die Kickstiefel an den Nagel. ©imago images/foto2press

Nur zwei Partien konnte Raffael Korte verletzungsbedingt für Waldhof Mannheim in dieser Saison bestreiten, nach einer Knie-OP vor rund zwei Wochen ist diese für den 29-Jährigen ohnehin vorzeitig beendet. Nun zieht der Zwillingsbruder von Gianluca einen Schlussstrich und beendet seine Karriere.

"Nach vielen Gesprächen mit meiner Familie habe ich mich dazu entschlossen, meine Fußball-Karriere nach 9 Jahren zu beenden. Das Risiko eine weitere Verletzung zu bekommen, ist zu hoch. Mit meinen Kindern will ich ja später eventuell auch noch mal schmerzfrei und mit Spaß kicken können", sagte Korte der Bild (Ausgabe vom 29.06.2020).

Verletzungspech auch in Mannheim

Seine ersten Schritte im Profifußball ging der Flügelstürmer im Trikot von Eintracht Braunschweig, für den heutigen Ligakonkurrenten des Waldhof debütierte er 2011 in der 2. Bundesliga. Nach einem Jahr auf Leihbasis in Saarbrücken und einer weiteren Spielzeit im BTSV-Dress schloss er sich Union Berlin aus.

Aus Köpenick ging es 2017 schließlich in die Quadratestadt, wo zuvor bereits sein Bruder anheuerte. Doch auch in Mannheim blieb Korte das Verletzungspech treu: Ein Kreuzbandanriss und eine Meniskusverletzung erlitt er seit seinem Wechsel zum Waldhof, so dass er lediglich 23 Pflichtspiele bestreiten konnte.

Nach drei Operationen an seinem linken Knie, denen er sich seit Juni 2019 unterziehen musste, entscheidet er sich nur für seine Gesundheit. Ob in der kommenden Saison noch ein Korte für Mannheim aufläuft, ist somit in der Schwebe: Der Vertrag seines Bruder Gianluca läuft im Sommer aus, eine Verlängerung wurde noch nicht verkündet.

Das Restprogramm von Waldhof Mannheim