Würzburger Kickers: Breitkreuz zur VSG Altglienicke

Auch Cakmak verlässt den Dallenberg

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 31.01.2020 | 11:32

Patrick Breitkreuz bei den Würzburger Kickers

Verlässt den Dallenberg: Patrick Breitkreuz. ©Imago images/foto2press

Update (13:27 Uhr):
Wie die Kickers gerade vermeldeten, wird auch Hüseyin Cakmak den Dallenberg verlassen. Der Offensivspieler wird sich Fünftligist Hessen Kassel anschließen. Cakmak wechselte erst im Sommer aus der zweiten Mannschaft des FCK nach Würzburg, kam dort aber lediglich zwei Mal im Landespokal zum Einsatz.

Ursprünglicher Artikel (10:32 Uhr):
Die Würzburger Kickers und Patrick Breitkreuz gehen wie erwartet getrennte Wege. Wie der FWK am heutigen Freitag bekannt gab, schließt sich der Angreifer der VSG Altglienicke an. Für den gebürtigen Berliner geht es damit zurück in seine Heimatstadt.

Alte Bekannte

In Altglienicke spielt Breitkreuz künftig unter seinem Ex-Trainer Karsten Heine, der ihn bereits bei Hertha BSC Berlin betreute. Holstein Kiel, Energie Cottbus, Wehen Wiesbaden und schließlich Würzburg hießen die weiteren Stationen des Stürmers, der in seiner Karriere 163 Drittliga-Spiele bestritt.

In der Hinrunde war Breitkreuz allerdings kaum noch gefragt, was nun einen Wechsel nach Altglienicke möglich machte. Für die VSG hat sich der 28-Jährige laut Angaben seines neuen Vereins "trotz anderer Angebote" entschieden. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betfair? Jetzt aktuelle betfair Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!