Würzburger Kickers fordern Solidarität

"Kein Verein soll ausscheren"

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Dienstag, 17.03.2020 | 09:35

Daniel Sauer von den Würzburger Kickers

Kickers-Vorstand Daniel Sauer duldet keinen Egoismus in der aktuellen Krise. ©Imago images/foto2press

Nach dem gestrigen Entscheid von Drittliga-Vertretern und DFB, die laufende Saison bis zunächst 30. April auszusetzen und dann nach Möglichkeit zu Ende zu spielen, haben die Würzburger Kickers ein Statement veröffentlicht.

Darin fordert der Vorstandsvorsitzende Daniel Sauer in aller Deutlichkeit die gegenseitige Solidarität aller Drittligisten ein, speziell im Zusammenhang mit angedachten Liquiditätshilfen durch den DFB.

Sondergenehmigung für Profi-Training?

"Wir erwarten hier ganz klar, dass sich die gesamte 3. Liga solidarisch erklärt, als starke Einheit auftritt, kein Verein ausschert. Dies ist in der aktuellen Situation in unserem Lande auch nicht angebracht, wäre vollkommen deplatziert und würde nur unterstreichen, dass es einem Verein nur um sich und nicht um das Gemeinwohl der 3. Liga und der Gesellschaft allgemein gehen würde.", so Sauer .

Ob er dabei bestimmte Klubs im Sinne hatte, bleibt offen. Fakt ist jedoch, dass es im Vorfeld der gestrigen Video-Konferenz unterschiedliche Ansichten unter den Drittligisten gab. Einige forderten etwa den Abbruch der Saison.

Davon abgesehen zeigen sich die Kickers mit der aktuellen Lösung einverstanden. Wie es anschließend weitergehe, sei noch nicht abzusehen. Für die Profis, die zur Zeit wegen der Anordnung des Freistaats Bayern nicht trainieren dürfen, ist die Lage ebenfalls noch unklar.

Unter Umständen wird nach dem Vorbild der Berliner Klubs Hertha BSC und Union eine Sondergenehmigung für den Trainingsbetrieb beantragt. Stellvertretend für die Spieler äußerte sich Sebastian Schuppan, der den Zusammenhalt der ganzen Gesellschaft beschwor und dazu aufrief, Sozialkontakte zu vermeiden.

"Bilder vom Wochenende von der alten Mainbrücke zeigen jedoch, dass der Ernst der Lage noch nicht von allen erkannt wurde. Wir als Familie ziehen uns zurück und versuchen, aus dieser für alle schwierigen und außergewöhnlichen Situation das Bestmögliche zu machen", so der Verteidiger.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bwin? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ gratis Guthaben für deine Wette sichern!