Würzburger Kickers holen Luca Pfeiffer

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre

Luca Pfeiffer trifft für Osnabrück gegen Lotte

Will künftig für die Kickers knipsen: Stürmer Luca Pfeiffer (r.) wechselt nach Würzburg. ©imago images/Revierfoto

Die Personalplanungen bei den Würzburger Kickers nehmen Fahrt auf. Nachdem die Mainfranken in den vergangenen Tagen mit Frank Ronstadt und Hüseyin Cakmak bereits zwei Akteure verpflichteten, folgte am heutigen Samstag der dritte Neuzugang.

Drittliga-Erfahrung in Osnabrück

Luca Pfeiffer wechselt aus Paderborn an den Main. Der aus Franken stammende Angreifer ging erst im vergangenen Sommer von den Stuttgarter Kickers zum SC Paderborn, der ihn jedoch direkt an den VfL Osnabrück verlieh.

Luca ist mit seiner Körpergröße im Strafraum stets gefährlich. (Michael Schiele)

Bei den Lila-Weißen kam Pfeiffer in der abgelaufenen Drittliga-Saison auf 22 Einsätze, in denen er an vier Toren (zwei Treffer, zwei Vorlagen) direkt beteiligt war. Nach dieser Spielzeit sollte der 22-Jährige nach Paderborn zurückkehren, das durch den Bundesliga-Aufstieg jedoch keine Verwendung für ihn hat.

Am Dallenberg will der 1,96-Hüne nun wieder angreifen und die neu-formierte Offensive der Kickers beleben. „Luca ist mit seiner Körpergröße im Strafraum stets gefährlich. Darüber hinaus ist er beidfüßig sowie technisch versiert und passt mit seinen 22 Jahren perfekt in unser Team“, freut sich Cheftrainer Michael Schiele über den Neuzugang, der „vom ersten Moment an ein sehr gutes Gefühl“ hatte.

Der nur 40 Kilometer von Würzburg entfernt geborene Pfeiffer unterschrieb einen bis Juni 2021 geltenden Vertrag und zeigte sich „froh darüber, in der Heimat auf höchstem Niveau spielen zu können“

Schon Mitglied beim Wettanbieter bwin? Jetzt bwin Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis auf die Kickers wetten!