Würzburger Kickers: Keine Experimente im Pokal?

"Mission Titelverteidigung" läuft

Vincent Müller im Testspiel gegen Fürth.

Vincent Müller dürfte der einzige Neue in der Würzburger Landespokal-Startelf sein. ©imago images/Zink

Die Würzburger Kickers haben für den bayerischen Landespokal die „Mission Titelverteidigung“ ausgerufen. Den nächsten Schritt in Richtung dieses Ziels wollen die Mainfranken heute Abend machen, wenn sie im Viertelfinale auf den SV Heimstetten treffen.

„Wir wollen wie auch in Aubstadt von der ersten Sekunde an hellwach sein und das Spiel von Beginn an kontrollieren“, erklärte Trainer Michael Schiele auf der Homepage der Würzburger, von seiner Mannschaft eine ähnliche Vorstellung wie im Achtelfinale sehen zu wollen. Anfang September lösten die Kickers durch einen Dreierpack von Luca Pfeiffer mit 3:1 das Ticket für die nächste Runde.

Die Stammelf soll es auch im Pokal richten

Auffällig beim Erfolg über Aubstadt, genau wie Heimstetten sonst in der Regionalliga zu Hause, war die Startformation: Schiele schickte nahezu seine beste Elf ins Rennen. So standen Anfang September neun der elf Spieler bei Anpfiff auf dem Rasen, die genau das auch am vergangenen Wochenende gegen Magdeburg taten.

Lediglich der spät verpflichtete Simon Rhein sowie Eric Verstappen – der im Pokal Vincent Müller den Vortritt zwischen den Pfosten lassen muss – standen gegen Aubstadt nicht in der Startelf. Während der Torhüterwechsel auch heute Abend Bestand haben wird, dürfte Rhein nun beginnen.

Der Spielplan meint es gut mit den Kickers

Denn auch wenn Trainer in englischen Wochen gerne rotieren, um die gestiegene Belastung abzufedern, kommt der Spielplan in der Liga Schiele entgegen: In Magdeburg waren die Kickers am Freitag gefordert, das nächste Spiel gegen 1860 München steht erst am Montag an.

Zeit genug also, dass sich die Spieler der Stammelf regenerieren und die Möglichkeit, mit einem überzeugenden Sieg gegen Heimstetten Selbstvertrauen zu tanken. Zumal auf das Heimspiel gegen die Löwen die Länderspielpause folgt, die zusätzliche Zeit zur Erholung bietet.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose tipico App holen & bequem auf das nächste Würzburg-Spiel tippen!