Würzburger Kickers: Schiele zufrieden mit Testspiel-Auftritt

FWK-Coach wechselt durch

Michael Schiele als Trainer der Würzburger Kickers

Wechselte im Testspiel gegen Waasland-Beveren gut durch: FWK-Trainer Michael Schiele. ©Imago/foto2press

An der malerischen Costa Calida in der spanischen Region Murcia bereiten sich die Würzburger Kickers derzeit auf die Rückrunde vor und absolvierten dabei am gestrigen Donnerstag ihr erstes Testspiel: Mit 1:1 ging es gegen den belgischen Erstligisten Waasland-Beveren vom Platz.

In der Partie, die in vier Mal 30 Minuten Abschnitte unterteilt war, nutzte Trainer Michael Schiele die Chance, seinen Spielern Einsatzzeit zu geben und wechselte nach der Hälfte der Partie einmal komplett durch.

Langhans spielt, Ünlücifci muss passen

So kamen auch die zur Probe mitgereisten Keeper Eric Verstappen und Michael Zetterer zu ihren Auftritten, genauso wie Testspieler Niklas Zulciak im defensiven Mittelfeld. Der 20-Jährige Leonard Langhans, der normalerweise für die zweite Mannschaft des FWK aufläuft, wurde zweimal eingewechselt.

Passen musste hingegen ein weiterer Youngster: Onur Ünlücifci, Toräjger beim FWK II konnte wegen einer Erkältung nicht auflaufen. Wegen individueller Belastungssteuerung auch nicht mit dabei: Maximilian Ahlschwede.

Licht & Schatten

Selbstvertrauen tanken konnte hingegen Dominic Baumann, der den Treffer zum 1:1-Endstand erzielte. Der Angreifer kam im zweiten Abschnitt in die Partie, nachdem die Kickers ihren Trainer bereits in Halbzeit eins überzeugten.

Insgesamt war es nach drei Einheiten hier in Pinatar ein ordentlicher Test. (Michael Schiele)

„In den ersten beiden Abschnitten haben wir den Ball schnell zirkulieren lassen und hatten ein hohes Tempo in unserem Spiel“, so Schiele auf der Vereinshomepage der Würzburger. Zufrieden war er auch mit der Defensivarbeit, sah allerdings Verbesserungsbedarf in der Chancenverwertung. „Über die 120 Minuten gesehen haben wir sehr wenig zugelassen, vor allem in den letzten beiden Abschnitten hätten wir noch mehr Treffer erzielen können. Insgesamt war es nach drei Einheiten hier in Pinatar ein ordentlicher Test.“

Weiter geht es für Baumann und Co. bereits am heutigen Freitag mit einer Trainingseinheit, während am Montag, also einen Tag vor der Abreise aus dem Trainingslager, das Testspiel gegen den italienischen Erstligisten CFC Genua auf dem Plan steht.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!