Dynamo Dresden: Schmidt für Tor des Jahres nominiert

Ex-SGD-Angreifer gegen Kimmich, Lazaro und Co.

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Freitag, 15.01.2021 | 13:30
Patrick Schmidt bei Dynamo Dresden

Akrobatisch: Kunstfertig traf Patrick Schmidt für Dynamo Dresden gegen Erzgebirge Aue. ©Imago images/Jan Huebner

Mittlerweile trägt Patrick Schmidt wieder das Trikot des 1. FC Heidenheim, in der Rückrunde der vergangenen Saison lief der Angreifer allerdings für Dynamo Dresden auf und erzielte dabei sechs Treffer. Mit zwei davon schoss er die SGD zum Derbysieg gegen Erzgebirge Aue, darunter war auch Schmidts Fallrückzieher-Tor, das im März mit der Auszeichnung Tor des Monats bedacht wurde.

Mit links angenommen, den Ball auf Stirnhöhe prallen lassen und dann mit rechts im Fallen versenkt – damit steht Schmidt jetzt in der Konkurrenz für das Tor des Jahres 2020. Am heutigen Freitag startete die ARD Sportschau die Abstimmung.

Lazaro Favorit

Stellen muss sich Schmidt unter anderem Spielern wie Florian Neuhaus, der im Januar 2020 per Weitschuss-Tor gegen Mainz 05 traf, Joshua Kimmich, der im Mai für seinen frechen Lupfer gegen den BVB ausgezeichnet wurde oder Fin Bartels, der wie Schmidt per Fallrückzieher einnetzte. Die wohl größte Konkurrenz aber stellt Gladbachs Valentino Lazaro mit seinem „Scorpion-Kick“ dar. Er gewann seine Wahl zum Tor des Monats mit überwältigenden 60,89 Prozent.

Anders als in vergangenen Jahren stehen übrigens nur elf statt zwölf Tore zur Auswahl – im April fand wegen Corona keine Wahl zum Tor des Monats statt. Würde Schmidt die meisten Stimmen erhalten, könnte er in die Fußstapfen von Klemen Lavric treten, der 2004 für Dynamo Dresden das Tor des Jahres erzielte. Schmidts Stammverein 1. FC Heidenheim brachte noch keinen Torschützen des Jahres hervor.

Abgestimmt werden kann bis zum 24. Januar auf der Homepage der Sportschau.