Preußen Münster: Florian Dietz ein Thema

Angreifer spielte schon für Jena

Florian Dietz bei der U23 des SV Werder

Florian Dietz kennt die 3. Liga schon aus seiner Zeit in Jena. ©Imago images/foto2press

Preußen Münster sucht noch einen großgewachsenen Angreifer für die kommende Saison. Wie die „Bild“ (Ausgabe vom 19.06.2019) berichtet, könnte dabei erneut die Wahl auf einen alten Schützling von Neu-Trainer Sven Hübscher fallen.

Florian Dietz aus der U23 des SV Werder soll ein Kandidat sein. Er wäre nach Fridolin Wagner der zweite Spieler, der seinem Trainer von der Weser nach Münster folgt.

Joker in Jena

Sportdirektor Malte Metzelder ließ sich in der Zeitung zitieren: „Vorne sind wir bisher etwas dünn besetzt, würde uns ein kräftiger und langer Stürmer gut tun.“ Die gewünschte Größe (1,88m) hat der 20-Jährige, die Torquote ist noch ausbaufähig. In 23 Partien der Regionalliga Nord gelangen ihm nur drei Tore.

Dietz hätte aber den Vorteil, dass die 3. Liga für ihn kein Neuland wäre. In der Jugend von Carl Zeiss Jena ausgebildet absolvierte er in der Spielzeit 2017/18 26 Spiele für den FCC. Dabei traf er einmal, bereitete drei Tore vor. In 19 Fällen wurde er eingewechselt.

Als Nachteil könnte sich die fällige Ablöse entpuppen, denn der Angreifer hat noch ein Jahr Vertrag in Bremen. Großen Druck hat der SCP zudem nicht, verfügt mit Rufat Dadashov bereits über einen robusten Stürmer und holte mit Luca Schnellbacher einen drittligaerfahrenen Mann, der die Position ebenfalls spielen kann.

Schon Mitglied beim Wettanbieter bwin? Jetzt bwin Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis auf Preußen wetten!