Preußen Münster macht es spannend

Abstiegskampf wieder offen

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 01.06.2020 | 08:49

Sascha Hildmann bei Preußen Münster

Fand lobende Worte für seine Mannschaft: SCP-Trainer Sascha Hildmann. ©Imago images/Kirchner-Media

Nach dem 18. Spieltag sah es düster aus: Der SC Preußen Münster lag mit nur 13 Punkten auf dem vorletzten Platz, acht Punkte trennten den SCP vom rettenden Ufer, das Abstiegsgespenst spukte an der Hammer Straße.

Seitdem allerdings verdingen sich Schnellbacher und Co. als Geisterjäger: In den folgenden zehn Partien holten die Münsteraner starke 17 Zähler, rangieren damit, was nur diesen Zeitraum betrifft, auf Rang sechs und verringerten den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze auf nurmehr drei Punkte.

Der nächste Schritt war das 4:2 gegen den HFC am gestrigen Sonntag, das wiederum den Gegner in die Abstiegszone hineinzog. Der Plan von SCP-Trainer Sascha Hildmann "über unser Umschaltspiel Chancen zu kreieren", ging auf. Auf die Basics, also die Organisation, eine stabile Verteidigung legte er Wert, wie er auf der Pressekonferenz nach dem Spiel sagte. Und in der Offensive half die Effektivität.

Situation akzeptiert

Vier Treffer in einer Partie, das gelang dem SCP seit dem 26. Spieltag der Vorsaison (4:0 gegen Aalen) nicht mehr. Zu erwarten war der Münsteraner Torreigen allerdings nur bedingt, Hildmann bezeichnete die Schussqualität im Abschlusstraining als "miserabel".

Wenn die Generalprobe misslingt, klappt aber oft die Vorstellung, was auch in Münster zu sehen war. Und wenn es scheinbar schon nicht das Abstiegsgespenst ist, das Hildmann und Co. schrecken kann, dann gelingt das auch nicht den Geisterspielen. "Du rennst hier rum, wie wenn du irgendwo auf einer Mondstation wärst", gibt der SCP-Trainer einen Einblick in seine Wahrnehmung der Dinge. Ausreden lässt er aufgrund der Situation aber nicht gelten: "Wir nehmen es an und ziehen es durch."

Weiter geht es nun am Mittwoch, mit der Partie bei der FC Bayern U23. Dann muss der SCP seine angesichts von nur zwei Siegen auf fremden Plätzen nicht von der Hand zu weisende Auswärtsschwäche überwinden, damit er seine Aufholjagd fortsetzen kann.

Das Restprogramm des SC Preußen Münster