Preußen Münster: Möhlmann plant Umstellungen

Preußen-Coach beklagt mangelnden "Killerinstinkt"

Beklagt fehlende Aggressivität: Münsters Trainer Benno Möhlmann

Vermisst Killerinstinkt bei seinen Spielern: Preußen-Coach Benno Möhlmann © imago

Bei Preußen Münster wird der Ton nach der dritten Heimpleite in Folge und nur einem Punkt aus den vergangenen vier Spielen rauer. Vor dem Westfalen-Derby bei Spitzenreiter SC Paderborn (Samstag) bescheinigte Coach Benno Möhlmann seinem kompletten Team einen Mangel an Entschlossenheit und Aggressivität und kündigte nur noch wenig überraschend Umstellungen an.

Ich kann ja nicht alle elf austauschen. (Preußen-Trainer Benno Möhlmann über seine Umstellungspläne)

„Uns fehlt allen der Killerinstinkt“, beantwortete Möhlmann im kicker die Frage nach den Gründen für die eklatante Heimschwäche mit einer generellen Kritik. In der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 14.09.2017) flüchtete sich der frühere Profi im Gespräch über Veränderungen in seiner Mannschaft für das Spiel in Paderborn in Ironie: „Ich kann ja nicht alle elf austauschen.“ Er habe verschiedene Maßnahmen im Kopf, versicherte der ehemalige Mittelfeldspieler.

Forderung nach mehr Widerstand

Möhlmanns Unzufriedenheit ist eingedenk der neuerlichen Enttäuschung im vergangenen Heimspiel gegen das bis dahin sieglose Schlusslicht FSC Zwickau (0:2) mehr als nachvollziehbar. Mehrfach ließ der Auftritt seiner Spieler die notwendige letzte Konsequenz vermissen. „Wer sich nicht wehrt, kann auch nicht gewinnen“, schrieb der 63-Jährige seinem Team ins Stammbuch.

Ein wenig von seiner Kritik nimmt Möhlmann jedoch seinen Kapitän Adriano Grimaldi aus. Münsters einzige Spitze dürfe trotz seiner Bedeutung für das Preußen-Spiel „auch mal einen schlechten Tag erwischen“, sagte Möhlmann mit Blick auf die Ladehemmung des seit fünf Spielen erfolglosen Angreifers.

Dennoch würde der Preußen-Trainer den Torjäger lieber heute als morgen wieder in der Form aus den beiden ersten Saisonspielen sehen. „Er muss schon gut sein, damit wir als Team gut sein können“, stellte Möhlmann klar.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!