Preußen Münster: Nach Führung absolute Spitze

Nervenstark nach dem ersten Treffer

Brachte Münster mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Aalen auf die Siegerstraße: René Klingenburg. ©Imago/Kirchner-Media

Seine Torflaute hat Preußen Münster mit einem deutlichen 4:0-Sieg über Aalen am Wochenende eindrucksvoll überwunden. Die Erleichterung im Anschluss war groß, passte doch auch die Art und Weise perfekt zum bisherigen Saisonverlauf der Preußen.

Denn zum insgesamt elften Mal ging Münster in Führung und durfte mit dem Abpfiff auch immer über drei Punkte jubeln. Zwar lagen 14 Drittligisten häufiger in Führung, eine makellose Bilanz wie die Münsteraner kann aber keiner von ihnen vorweisen.

Nach Rückstand läuft kaum noch was

Selbst die Top-Drei Osnabrück (17 Führungen, 14 Siege, drei Remis), Karlsruhe (14 Führungen, 13 Siege, ein Remis) und Halle (15 Führungen, 13 Siege, zwei Remis) können da nicht mithalten. Dass der SCP trotzdem „nur“ auf Tabellenplatz sechs rangiert und sieben Punkte weniger auf dem Konto hat als der HFC, liegt an der Reaktion der Mannschaft auf Rückstände. Oder besser ausgedrückt: Deren Ausbleiben.

Denn bereits zwölf Mal geriet die Antwerpen-Truppe in dieser Spielzeit in Rückstand. Ein Mal reichte es im Anschluss noch zur Punkteteilung, ein Mal drehte man noch die Partie. Macht unter dem Strich eine magere Ausbeute von lediglich vier Zählern.

Cottbus als Prüfstein für Preußens Serie

Zum Vergleich: Osnabrück holte nach zehn Rückständen noch 17 Zähler, beim KSC fällt die Ausbeute mit acht Punkten nach zehn Rückständen ebenfalls etwas besser aus. Halle kann in dieser Statistik zwar nur einen Punkt vorweisen, lag aber auch nur acht Mal zurück – Liga-Bestwert.

Auch für das nächste Spiel der Preußen gegen Energie Cottbus hat die Statistik aussagekräftigen Charakter. Die Lausitzer gingen zwar erst sieben Mal in Führung – der schlechteste Wert der 3. Liga – gewannen aber sechs dieser Partien bei einem Remis. Im Hinspiel brachte Martin Kobylanski Münster bereits in der 3. Spielminute in Führung, am Ende stand es 3:0.

Schon Mitglied beim offiziellen 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!