Preußen Münster: Zeichen für Wintertransfers günstig

Metzelder geht von neuen Möglichkeiten aus

Geht von Neuzugängen im Winter aus: SCP-Sportdirektor Malte Metzelder

Sieht Handlungsbedarf im Kader: Preußen-Sportdirektor Malte Metzelder © imago/osnapix

Trainer Benno Möhlmann darf bei Preußen Münster angesichts für die Winterpause auf Verstärkungen hoffen. Sportdirektor Malte Metzelder jedenfalls sendete vor dem Hintergrund des für die Westfalen bislang unbefriedigenden Saisonverlaufs in Bezug auf zusätzliche Spielerverpflichtungen positive Signale.

Wir bräuchten schon noch mehr Tiefe im Kader. (Preußen-Sportdirektor Malte Metzelder)

„Ich bin guter Dinge, dass wir vielleicht schon im Januar neue Möglichkeiten zu handeln bekommen“, sagte Metzelder vor dem Duell der Preußen mit Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC (Samstag) in den Westfälischen Nachrichten: „Wir bräuchten schon noch mehr Tiefe im Kader. Ich sehe da auf allen Positionen, außer bei den Torhütern, Bedarf.“

Neuzugänge weitgehend überzeugend

Münster hatte in der Sommer-Transferphase sechs Spieler geholt und ebenso viele Profis ziehen lassen. Die meisten Zugänge überzeugten und gehören zu Möhlmanns Stamm. Abgesegen von Ersatztorwart Luis Klante und dem Dauerverletzten Lucas Cueto hat lediglich der vom Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt ausgeliehene Mittelfeldspieler Nico Rinderknecht noch keine zweistellige Einsatzzahl erreicht.

Auf der Suche nach sinnvollen Ergänzungen setzt Metzelder auch auf Kooperationen mit den Nachwuchs-Abteilungen der benachbarten Erstliga-Klubs Borussia Dortmund und Schalke 04. Es gebe einen losen Austausch. Man könne da natürlich nichts herbeizaubern, aber es sei für den SCP grundsätzlich eine lohnenswerte Option, jungen Spielern Praxis in der 3. Liga zu verschaffen, verdeutlichte der 35-Jährige eine Teil seiner Transfer-Strategie.

Anders als im Spieler-Bereich sieht Metzelder trotz nur eines Sieg in den vergangenen zehn Pflichtspielen und Tabellenplatz 17 für die Trainer-Position weiterhin keinen Grund für Veränderungen. „Die Trainer-Frage stellt sich nicht. Da sind wir uns alle einig“, stärkte der Ex-Profi Trainer Möhlmann stellvetretend auch für die Preußen-Führung erneut den Rücken.

Noch kein Konto bei 3.Liga-Sponsor bwin? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus kassieren!