Rot-Weiß Erfurt: Bergmann wieder außer Gefecht

Einsatz zum Saisonstart fraglich

Sorgen um Theodor Bergmann: Erfurts Trainer Stefan Krämer

RWE-Coach Stefan Krämer bangt um Einsatz von Theodor Bergmann © imago

Bei Rot-Weiß Erfurt wird die Vorbereitung auf den Saisonauftakt gegen Preußen Münster (22. Juli) für Theodor Bergmann zum Wettlauf gegen die Zeit. Der Aufsteiger der vergangenen Saison muss einem Bericht der Bild-Zeitung (Ausgabe vom 14.07.2017) zufolge schon wieder eine Zwangspause einlegen.

Offenbar plagen Bergmann erneut die bereits bekannten Probleme in der Bauchmuskulatur. Laut Bild ist nicht abzusehen, wann  der 20-Jährige wieder ins Mannschaftstraining der Thüringer einsteigen kann.

Rätselraten um Ursache der Schmerzen

Die Ursache für Bergmanns Schmerzen ist weiterhin nicht bekannt. Zuletzt hatten intensive Untersuchungen immerhin ergeben, dass Zerrungen oder gar Risse in der Problemregion auszuschließen sind. Die behandelnden Ärzte vermuteten deswegen, dass eine extreme Verspannung im Rückenbereich auf die Bauchzone ausstrahlt und der Grund für die Probleme ist.

Die ungeklärte Frage nach Bergmanns Fitness ist außer für den Mittelfeldspieler selbst auch für Erfurts Trainer Stefan Krämer ein Problem. Nach Bergmanns starken Auftritten in der Vorsaison, in der Bergmann sich zu einem Stammspieler und Leistungsträger entwickelt hatte, baute der Coach in seinen Planungen besonders auf den früheren Junioren-Nationalspieler.

Die anhaltenden Verletzungsprobleme könnten darüber hinaus für Bergmann das immer wiederkehrende Thema eines Vereinswechsel schon zur angebrochenen Saison vorerst erledigen. Erst zuletzt waren erneut Spekulationen aufgekommen, dass mehrere Zweitligisten an dem talentierten Spielgestalter aus der RWE-Jugend interessiert sein sollen.

Bergmann spielt seit zwei Jahren bei den Erfurter Profis. Erst im vergangenen Jahr hatte der Thüringer seinen auslaufenden Vertrag um allerdings nur eine weitere Saison bis 2018 verlängert, so dass RWE lediglich noch in diesem Sommer und im bevorstehenden Winter eine Ablöse für sein Eigengewächs kassieren könnte.

Wo landet Rot-Weiß Erfurt 2018? Jetzt wetten!